Osterferienprogramm im Museum für Angewandte Kunst

Für alle Kinder, die in den hessischen Osterferien zuhause sind, bietet das Museum für Angewandte Kunst vom 18. bis 30. April 2011 wieder ein abwechslungsreiches
Ferienprogramm: 

 Frohe Ostern! Malen und Entwerfen am Computer
Dienstag, 19. April, 10-15 Uhr
Der Frühling naht und der Osterhase wartet schon auf seinen Einsatz. Ob er über eine Wiese hüpft oder sich hinter bunten Ostereiern versteckt, das ist ganz Eurer Phantasie überlassen. Denn jeder kann hier seine ganz individuell gestaltete Osterkarte entwerfen!
Ab 10 Jahren, mit Helena Schlichtling
20 Euro pro Teilnehmer, mit Anmeldung

Der Osterhase braucht Eure Hilfe...
Mittwoch, 20. + Donnerstag, 21. April, 10-15 Uhr
Kurz vor dem Fest hat der Osterhase ja sooooo viel zu tun. All die Eier müssen angemalt werden... Doch wer hilft ihm denn dabei?
Die Lösung ist ganz einfach: Ihr und Eure Ideen. Wir wollen mit Hilfe der Lego-Mindstormstechnik einen Roboter entwickeln, der die Eier transportiert, bemalt und einsortiert. Puh... ganz schön viel Arbeit, oder? Nicht, wenn wir alle zusammen diese Maschine entwickeln!!! Also, der Hase freut sich, und wir uns auch.
Ab 9 Jahren, mit Martin Hezel
2 Tage, 40 Euro pro Teilnehmer, mit Anmeldung

Die Technikwelt dreht sich… und wir uns mit!?
Dienstag, 26. April/Mittwoch, 27. April 2011, 2 Einzeltermine, jeweils 10-15 Uhr
Gemeinsam gehen wir in die Ausstellung Der i-Kosmos, machen uns ein Bild der ausgestellten Geräte und vergleichen eigene erste Erfahrungen damit.
Anschließend im Computerlabor nutzen wir Apple-Laptops um einen Podcast, einen Videobericht über unsere Beobachtungen zu filmen. Im Film gehen wir einigen Frage auf den Grund: Wie würde unser Alltag ohne diese Erfindungen aussehen? Sind vielleicht einige dieser Geräte mittlerweile gar nicht mehr in unserem Gebrauch? Weshalb? Und was ist mit ihnen passiert? Zur Verfügung stehen Kameras und Bildgestaltungsprogramme.

So unterschiedlich kann Ton sein
Donnerstag, 28. + Freitag, 29. April 2011, 10-15 Uhr
In Asien oder Europa, vom Mittelalter bis zum Jugendstil – nach einem Rundgang durchs
Museum werdet Ihr sehen, dass Farbe, Form und Bearbeitung von Ton immer unterschiedlich ist.
Ausgestattet mit verschiedenen Werkzeugen aus Holz oder Metall werdet Ihr in der Werkstatt
Euer eigenes Kunstwerk gestalten. Ihr wählt einen bestimmten Ton aus, der dann mit Euren
Händen geformt, gewalzt, geschnitten und gebaut wird. In einem zweiten Teil werden Kannen
gegossen und anschließend bemalt. Nach dem Brand bei über 1000°C im museumseigenen
Ofen können die Ergebnisse im Museum abgeholt werden.
Ab 8 Jahren, mit Bert Walter
2 Tage, 40 Euro
  

OSTERFERIEN im Museum für Angewandte Kunst Frankfurt 18. bis 30. April 2011
 

Anmeldung und Information:
Christine Hewel M.A. & Birgit Gablowski M.A.
KnowHow! Kommunikation und Lernen
Museum für Angewandte Kunst Frankfurt
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt am Main
Tel. 069-212 38522
Fax 069-212 30703 
knowhow.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
www.angewandtekunst-frankfurt.de
 

Das Museum für Angewandte Kunst im Freizeitführer von Hallo-Bergstrasse


  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung