Die Burg Lindenfels thront eindrucksvoll über dem Heilklimatischen Kurort. Sie ist auf einem Bergrücken erbaut und am Hang bildet mancher beeindruckender Granitstein eine schöne Kulisse. Einer dieser Granitriesen (ca. 3 m hoch und 5 m breit) hat sich infolge natürlicher Erosion am 25. November 2009 kurz nach 7.00 Uhr unterhalb der Burg gelöst, legte auf seinem Weg zwei Mauern nieder und rollte in den Kurgarten bis kurz vor den Pavillon. Er hinterließ dabei eine Schneise der Verwüstung. Der Aufgang zur Burg durch die Burgstraße wird auf absehbare Zeit nicht passierbar sein. Besucher der Burg, können nur über die Straße „Schloßwaldweg“ oder durch den Kurgarten diese erreichen. Die Beleuchtung der Burg wird zudem für einige Zeit ausfallen, da auch die Stromleitung beschädigt wurde.

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen