Neu: Seeheimer Kochbüchlein

Essen und Trinken halten bekanntlich Leib und Seele zusammen. Diese Erkenntnis ist nicht neu, sie hat schon seit Jahrhunderten Gültigkeit. Daher lag es nah, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Die Seeheimer Landfrauen ließen sich in die Töpfe schauen und so entstand ein Kochbüchlein mit fünfundvierzig Rezepten. Herausgegeben hat es die Gemeinde Seeheim-Jugenheim. Mitgeholfen haben der Heimatkundliche Arbeitskreis und der Seeheimer Otfried Ganzert.

Bei der Auswahl wurde Wert auf Deftiges gelegt. Von der Vorspeise über das Hauptgericht bis zum Nachtisch findet sich alles, was zu einem „See´mer Menü“ gehört. Die Essensvorschläge lesen sich wie ein Alphabet: Von „Aprikosen-Pfirsichen mit Ingwerfüllung“ über „Junggesellensalat“ und „Seeheimer Vögel“ bis hin zu „Ofenschlupfer mit Quark“ und „Zander pikant“. Viele Rezepte weisen auf die Zeit hin, in der Seeheims Obstreichtum überregional bekannt war.

Als Sondergang dazu gibt es acht Geschichten zum Lachen und Schmunzeln von den Stammtischen des Ortes. Zusammengestellt hat sie Klaus Keimp, der Vorsitzende der Seeheimer Sängervereinigung. Ein weiterer Genuss sind die alten Ansichten des Bergstraßenortes. So ziert das Bild des „Historischen Rathauses Seeheim“ den Einband.
Erhältlich ist das 48-Seiten starke Kochbüchlein im Westentaschenformat mit dem Titel „See´mer Sachen“ im Bürgerbüro im Rathause (Georg-Kaiser-Platz 3) zum Preis von 2,60 Euro.


  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen