Alle » Kultur » Location Details
  
Altes Handwerk erleben

Brauchtumstage Lindenfels

Jährlich im Oktober finden die Lindenfelster Brauchtumstage statt. In den alten Museums-Werkstätten wird zwei Tage lang fleißig gearbeitet. 

Altes Handwerk, bodenständiges Brauchtum und buntes Markttreiben stehen im Mittelpunkt, wenn das Städtchen Lindenfels im Odenwald alte Handwerkskünste zum Leben erweckt. Dabei kann man den Handwerkern zusehen und Tätigkeiten erleben, die heute nicht mehr jeder kennt, wie z.B. Schindelschnitzer und Korbmacher, Wagner, Schmied und Steinhauer oder Polsterer, Kunstglaser und Uhrmacher.


 

Schauplätze sind das Museum in der historischen Zehntscheune und die obere Burgstraße mit dem Rathaushof, dem Bürgerhaus und dem Kurgarten.

Im Museum und im im Rathaushof lassen Handwerker längst vergangene Handwerkskünste wieder aufleben. Dazu zählen der Wagner, der Schindelschnitzer, der Odenwälder Gailchesmacher, der Steinhauer, der Schuhmacher, der Polsterer, der Schmied, die Zimmerleute, der Korbmacher, der Kunstglaser, der Kaffeeröster. Den Uhrmachermeister kann man in der Sonderausstellung besuchen. An beiden Tagen bewegt sich die über hundert Jahre alte Druckmaschine und sicherlich freuen sich alle Besucher über eine Lindenfels-Ansicht aus dem Jahr 1848, frisch gepresst. In der Spinnstube surren die Spinnräder und die damit gewonnene Wolle wird gleich nebenan auf dem Webstuhl verarbeitet. Zuschauen kann man dem Blaufärber in seiner Werkstatt, in der Schneiderei entstehen Odenwälder Trachtenstücke aus edlem Leinen, wobei man auch einen Einblick in die Perlenstickerei bekommt.

Herbstmarkt während der Lindenfelser Brauchtumstage
Beim Herbstmarkt im Kurgarten und Bürgerhaus präsentieren die die Landfrauen Odenwälder Kochkäse, zudem findet man Würzkräuter, Kürbisse, heimische Produkte aus der Landwirtschaft und Kunsthandwerk in großer Vielfalt bereichern das Angebot. Zur Stärkung der Marktbesucher lädt das Museums-Café mit leckeren Kuchen und Brot aus dem Holzbackofen und die Odenwälder Kartoffel-Dämpferei mit Pellkartoffeln zu Kräuterquark ein. Den Durst kann man mit frischem Apfelmost – „Süßer“ – aus der Museums-Kelteranlage löschen. Lecker sind auch die frischen Lebkuchen, die es in der Museumsbackstube gibt.
 
Lindenfelser Brauchtumstage: Altes Handwerk für die Kinder
Bei den Brauchtumstagen kommen auch die Kinder auf ihre Kosten. So laden einige Handwerker zum Mitmachen und Mitgestalten ein. In der Wachswerkstatt sind die Kinder eingeladen zum Kerzenziehen und Einfärben, kleine Leinentücher kann man in der Blaufärberei bedrucken, in der Filzerei mit feuchtem Filz kleine Figuren formen, in der Laternenwerkstatt bunte Laternen basteln und beim Glasbläser schmucke Kugeln unter Anleitung blasen.  

Mehr  über Lindenfels >>

Kontakt

Kur- und Touristikservice
Burgstraße 37
64678 Lindenfels/Odenwald
Telefon: 06255/306-44
eMail: touristik@lindenfels.de



Lindenfelser Brauchtumstage
 Freizeitangebote suchen



















































Suchen