Geopark: Wanderungen und Exkursionen

Termin:   Sa, 01. Juni 2019 - So, 30. Juni 2019
Zeit:         
Location: Geo-Naturpark-Bergstraße-Odenwald
Ort:           
Eintritt:    Kostenbeitrag
Home:       





Veranstaltungsinformation

Veranstaltungen im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Der Veranstaltungskalender des Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald ist prall gefüllt mit Exkursionen, Wanderungen, Workshops, Seminare und Vorträge. Damit Sie nichts verpassen hier eine Übersicht über die Angebot im Juni 2019

 

(Kreis Bergstraße)

01.06.2019

Stadt Heppenheim: Öffentliche Stadtführung

Uhrzeit: 16:00 Uhr

Ort: wird noch bekanntgegeben

Infos und Anmeldung: Tourist-Info Heppenheim, Großer Markt 9, 64646 Heppenheim, 06252-131171/-72

 

(Kreis Bergstraße)

01.06.2019

Stadt Lindenfels: 40 Jahre Lindenfelser Museum

Von 11 bis 16 Uhr erwartet die Besucher unter dem Motto „Schmieden, Drucken, Spinnen, Weben“ ein umfangreiches Programm. Für Kinder gibt es eine Fotobox, für  Speis und Trank sowie Musik durch die Trachtenkapelle ist bestens gesorgt.

Infos: 06255-30644

 

(Stadt Heidelberg)

01.06.2019

Geopark-vor-Ort im Rahmen von Natürlich Heidelberg: Schlossbeleuchtung mit Logenplatz: Abendwanderung zum Rindenhäuschen

Warum nicht einmal die Schlossbeleuchtung von oben betrachten? Das Rindenhäuschen am Hang des Königstuhls bietet einen der schönsten Ausblicke auf das Schloss, die Altstadt und Alte Brücke. Ein idealer Ort, um an einem Sommerabend bei einem feinen Büffet in fröhlicher Runde das rot glühende Schloss und das prächtige Feuerwerk zu erleben. Außerdem erfahren Sie viel Interessantes über unseren Stadtwald, die Quellen am Königstuhl, die erste Burg in Heidelberg und die imposante Schlossruine.

Zielgruppe Erwachsene, Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Uhrzeit: 20:00 bis 23:00 Uhr

Ort: Heidelberg-Altstadt, Heidelberger Schloss, vor dem Besucherzentrum im Schlosspark

Bitte mitbringen wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk, Taschenlampe

Kosten: 20 Euro für Erwachsene, 15 Euro für Ermäßigte und Kinder

Infos und Anmeldung: Buchungsbüro Natürlich Heidelberg (www.natuerlich.heidelberg.de, 06221-58 28333) mit der Grünen Schule des Botanischen Gartens der Universität

 

(Odenwaldkreis)

01.06.2019

Evangelische Gemeinde Güttersbach/Geopark-vor-Ort: Geführte Besichtigung der Quellkirche

Gemeinsam wollen wir die Kirche in Güttersbach kennenlernen. Wir treffen uns auf dem „Lindelplatz“, dem alten Zentgerichtsplatz neben dem Pfarrhaus und erfahren erste geschichtliche Hintergründe zu Kirche und Ort. Die Treppe führt uns danach zum Kirchplatz. Anschließend betreten wir die Kirche und lassen uns von der Geschichte des Raumes und seiner Einrichtung erzählen. Viele Einzelheiten gibt es zu bestaunen – den mächtigen, 700 Jahre alten Taufstein, den Altar, die Wand- und Deckenmalereien, die Sakristei, die Holzkanzel und die alte Orgel von 1740 auf der Empore. Bei der erweiterten Führung (für Trittsichere; in kleinen Gruppen) gehen wir an der Orgel vorbei und steigen in den romantischen Kirchturm bis hinauf zum Glockenstuhl mit seinen drei Glocken und freuen uns an dem Ausblick über Güttersbach.

Nach der Kirchenführung gehen wir am Pfarrhaus vorbei in dessen Gewölbekeller, der heute als Weinkeller dient. Hier beenden wir bei einem Glas Wein (oder Softgetränk) die ca. 1-stündige Führung.

Kosten: 5,- € (inkl. 0,1 l Wein)

Uhrzeit: 16:00

Ort: „Lindelplatz“ an der Quellkirche in Mossautal-Güttersbach

Infos und Anmeldung (erforderlich): Evangelische Kirchengemeinde Güttersbach/Mossautal, 06061-3994

 

(Kreis Bergstraße)

01./08./15./22./29.06.2019

Geopark vor Ort - Hirschhorn: Auf den Spuren von Mark Twain in Hirschhorn

Im Team spielerisch auf den Spuren von Mark Twain, Stadt, Schloss und Kloster erleben. Dabei jede Menge Spaß haben und so manches Geheimnis lüften.

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: vor dem Rathaus, Hauptstraße 17, 69434 Hirschhorn

Infos und Anmeldung: Richard Köhler, 06272-912370 oder info@richard-koehler.de

 

(Kreis Bergstraße)

01./08./15./22./29.06.2019

Stadt Hirschhorn: Stadtführung

Einstündige Stadtführung durch die historische Altstadt

Uhrzeit: 10:00 Uhr

Ort: Tourist-Information Hirschhorn, Alleeweg 2, 69434 Hirschhorn (Neckar)

Infos: Tourist-Information Hirschhorn, 06272 912351

 

(Kreis Bergstraße)

01/08./15./22.06.2019

Stadt Heppenheim: Öffentliche Laternenführung

Uhrzeit: 22:00 Uhr

Ort: wird noch bekanntgegeben

Infos und Anmeldung: Tourist-Info Heppenheim, Großer Markt 9, 64646 Heppenheim, 06252-131171/-72

 

(Kreis Miltenberg)

02.06.2019

Gemeinde Mömlingen: Geschichte und Geschichten am Basaltloch in Mömlingen -

Wissens- und Hörenswertes über „Mömlingens heißes Pflaster“

 

Wissenswertes: (erdgeschichtlich und historisch) über das ehemalige Basaltbergwerk in Mömlingen (Leon Heinrich)

Hörenswertes: Sagen aus dem Odenwald (Frau Katrin Penz liest Odenwälder Sagen vor)

Uhrzeit: 14 Uhr

Treffpunkt: Info- und Schutzhütte (Geopunkt „Mömlingens heißes Pfalster“) am ehemaligen Basaltbergwerk am Buchberg in Mömlingen

Ansprechpartner: Leon Heinrich (Tel: 06022 6856-12; Mail: leon.heinrich@moemlingen.de)

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

02.06.2019

Stadt Weinheim: Der Weinheimer Heilpflanzengarten

Bei einem Rundgang durch den Garten kann der Besucher etwa zweihundert Arznei-, Gewürz- und Duftpflanzen kennen lernen. Die Pflanzen sind nicht nach ihrer natürlichen Pflanzengemeinschaft angepflanzt, sondern nach dem jeweiligen Indikationsgebiet zusammengestellt. Die Pflanzungen wurden auch nach ästhetischen Gesichtspunkten aufeinander abgestimmt, um das Auge des Betrachters zu erfreuen.

Wegen der komplexen Wirkung, die viele Pflanzen aufweisen, findet man ein und dieselbe Pflanze unter Umständen in verschiedenen Bereichen wieder.

Weinheims Kräuterexpertin, Astrid Eichelroth bietet Führungen an.

Kosten: Gruppen: bis 24 Personen 30 € pauschal, ab 25 Personen 1,30 € pro Person,:

Uhrzeit: 11:00 Uhr

Ort: Heilkräutergarten, obere Terrassen am Fuß des „Blauen Hutes“ im Schlosspark Weinheim / Schlossparkweiher

Infos und Anmeldung: Telefon 06201 / 34942.

 

(Stadt Darmstadt)

02./09./10./16./20./23./30.06.2019

Skulpturengarten Darmstadt: 10 Jahre Sonntagsführungen im Skulpturengarten Darmstadt

2019 feiern wir 10 Jahre Sonntagsführungen im Skulpturengarten. Der 90-minütige Rundgang durch das Gelände bietet Anlaß, sich mit den Besuchern über die 16-jährige Entstehungs-geschichte des Darmstädter Kunst-Ortes zu verständigen: Der gestalterische Wandel des ehemaligen Militärgeländes zu einem Ort, der durch die bildende Kunst deutsch-deutsche Geschichte transformiert, überrascht viele Besucher, die das erste Mal bei uns sind oder aus echtem Interesse immer wieder gerne mit Freunden und Familie zu uns kommen.

In Gesprächen über Kunst und Leben betrachten wir Raumgestaltungen mit Skulpturen und Installationen, dazu außergewöhnliche Objekte aus organisch-technischen Formen – u.a. Edelstahl, Naturholz, Beton, Messing, Edelstahl und Bronze. Naturskulpturen, wie die imposanten Baumwurzeln, die wie Skulpturen aufgestellt sind, werden von den Besuchern als ‚autome Naturkunstwerke’ erlebt.

Sie stehen für die zu bewahrenden Lebensenergien auf unserem Planeten. Zusammen mit den Objekten aus Edelstahl, Marmorsteinen und Bronzen sowie diversen Fundstücken vermittelt der Skulpturengarten den Besuchernn eine künstlerisch-philosophische Sicht, die sich mit globalem Denken in ca. neunzig Objekten auseinandersetzt.

Der Skulpturengarten Darmstadt, der als gestalteteter Naturraum für Kunst- und Gartenfreunde viel Anregendes zu bieten hat, freut sich über die Gäste im Jubiläumsjahr.  

Der Künstler, der vom Landkreis Darmstadt-Dieburg „ für sein bisheriges künstlerisches Schaffen unter besonderer Berücksichtigung seiner bildhauerischen Werke “ mit dem Georg-Christoph -Lichtenberg-Preis 2018 ausgezeichnet worden ist, präsentiert sich seinen Besuchern in dieser Werkschau auf ungewöhnliche Weise. 

Kosten: 10 Euro p.P., Schüler /  Studenten 3 Euro

Uhrzeit: 14.30-16.00 Uhr, bei jedem Wetter, ohne Anmeldung

Ort: 64285 Darmstadt,  Auf der Ludwigshöhe 202 ( vor der neuen Gartenpforte )

Infos: Tel. 06151 - 2769054  www.skulpturengarten-darmstadt.de  /  kontakt@skulpturengarten-darmstadt.de

 

 

(Kreis Bergstraße)

02.06.2019

Stadt Lorsch/Kuratorium Weltkulturerbe Kloster Lorsch: Welterbetag

Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Ort: Rund ums Museumszentrum, Nibelungenstr. 35, Lorsch

 

Im Rahmen des Welterbetages finden folgende Führungen der Touristinformation „NibelungenLand“ statt:

12:30 Uhr (1 Std.) – kostenlose Pfingstrosengartenführung – Treffpunkt und Ansprechpartner: Tourist-Information „NibelungenLand“, Marktplatz 1, 64653 Lorsch, Tel. 06251 175260 – Besuchen Sie mit uns den Lehr- und Schaugarten auf dem Gelände der ev. Kirche und erfahren Sie mehr über die etwa 70 unterschiedlichen Paeoniensorten.

14:30 Uhr (90 Min.) – kostenlose Tabakschuppenführung – Treffpunkt: Tabakschuppen – Ansprechpartner: Tourist-Information „NibelungenLand“, Marktplatz 1, 64653 Lorsch, Tel. 06251 175260 – Die Tabakpflanze. Wie wächst sie, wie wird sie gepflegt, geerntet und getrocknet? All dies erfahren Sie im historischen Tabakschuppen.

15:30 Uhr (1 Std.) – kostenlose Stadtführung – Treffpunkt und Ansprechpartner: Tourist-Information „NibelungenLand“, Marktplatz 1, 64653 Lorsch, Tel. 06251 175260 – Lorsch, die Karolingerstadt. Mit Fachwerkhäusern, Kirchen und Repräsentationsbauten geprägt. Wir erzählen Ihnen gerne davon!

Infos: Museumszentrum Lorsch, 06251-103820

 

(Kreis Groß-Gerau)

02.06.2019

Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf: Unter Störchen

Veranstaltung für Kinder mit Begleitung. Der Kreis Groß-Gerau zählt zu den storchenreichsten Landkreisen in Deutschland. Mehr als 250 Paare Weißstörche brüten hier. Störche sind Kulturfolger, die einen Blick in ihr Nest nicht übelnehmen. Unter fachkundiger Anleitung blicken wir in ein Storchennest und schauen den Eltern bei der Fütterung zu, dabei erfahren wir Interessantes über diese Tiere. Damit wir noch mehr über die Vögel lernen, werden die Jungvögel beringt.

Uhrzeit: 14.00

Ort: Vogelpark Biebesheim,

Infos und Anmeldung: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, 06158-8286759 oder https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/

 

 

(Kreis Bergstraße)

02./09./16./23./30.06.2019

Geopark vor Ort - Hirschhorn: Klangzauber in Waldbruders Hütte und Drachenquelle

Klangwanderung zu geheimnisvollen Plätzen, urzeitliche Klänge auf Naturinstrumenten erleben, Sagen und Geschichten lauschen

Uhrzeit: 13:00

Dauer: ca. 3-4 Stunden

Ort: Vor dem Museum in Hirschhorn, Alleeweg 2, 69434 Hirschhorn

Infos und Anmeldung: Richard Köhler, info@richard-koehler.de oder 06272-912370 oder 0160-2854900

 

(Kreis Bergstraße)

02.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weschnitztal: Auf dem Walderlebnispfad Bonsweier – eine informative Erlebniswanderung

Mit Brigitta Schilk

Uhrzeit: 10:00 Uhr

Ort: Bonsweiher, Parkplatz Unerts, (Waldstraße)

Kosten: 7,- €

Infos und Anmeldung: Brigitta Schilk, 06209-7979783 oder gvo-weschnitztal@gmx.de

 

(Kreis Bergstraße)

02.06.2019

Stadt Heppenheim: Öffentliche Burgführung

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: wird noch bekanntgegeben

Infos und Anmeldung: Tourist-Info Heppenheim, Großer Markt 9, 64646 Heppenheim, 06252-131171/-72

 

(Kreis Darmstadt-Dieburg)

02.06.2019

Gemeinde und Geopark-vor-Ort – Fischbachtal: Eröffnung „Pfad der Geschichte(n)“

Feierliche Eröffnung des Wanderpfades „Pfad der Geschichte(n)“, der an 22 Stationen Informationen zu Natur, Geologie und Geschichte des Fischbachtals gibt.

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: Lichtenberg, Parkplatz Heuneburg.

06166/930023 oder kontakt@geopark-fischbachtal.org

 

 

 

(Kreis Bergstraße)

06.06.2019

Geopark-vor-Ort – Überwald: Nachtwächterführung – durch die Gassen von Wald-Michelbach

Mit dem ausgebildeten Geopark-vor-Ort Begleiter Karl-Theo Reichert zu nächtlicher Stunde durch die idyllischen Gassen Wald-Michelbachs zu schlendern und unterwegs ein anschauliches und lebendiges Bild der Lebens- und Arbeitweise der im Überwald lebenden Menschen zu bekommen – dies ist möglich bei den Nachtwächterführungen. Der ca. 90 minütige Rundgang durch die Kerngemeinde führt vorbei an markanten, historischen Punkten und dürfte auch für Einheimische Interessantes und Neuigkeiten bieten, die sie bisher nicht kannten. Termine finden jeweils an den Freitagabenden vor den Wald-Michelbacher Backtagen (samstags) statt. Das Umfeld um das angeheizte Backhaus auf der Hofwiese bietet sich als Treffpunkt für die Nachtwächterführung aufgrund der besonderen Atmosphäre an. Bereits ab 18.00 Uhr wird dort der Ofen angeheizt und ein kleines Angebot an kulinarischen Leckerbissen bereitgehalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Uhrzeit: 21:00 Uhr

Ort: Wald-Michelbach, Einhaus in der Hofwiese, In der Gass 14a, 69483 Wald-Michelbach

Infos und Anmeldung: Zukunftsoffensive Überwald, 06207-942426

 

 (Rhein-Neckar-Kreis)

07./14./21./28.06.2019

Stadt Weinheim: Altstadtführung in Weinheim

Das südländische Flair des Marktplatzes belegt das Zitat Kaiser Josephs II. „Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden“. Stationen der Führung sind u.a. der historische Marktplatz, das Gerberbachviertel mit seinen vielen Fachwerkhäusern, der Hutplatz und eine Ecke des Schlossparks.

Uhrzeit: 18:00 – 19:30 Uhr

Kosten: 4,- €

Infos und Anmeldung: Tourist-Information Weinheim, 06201-874450 oder tourismus@weinheim.de

 

(Kreis Groß-Gerau)

07.06.2019

Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf/Bienenbotschafter:

Von Heim und Mitbewohnern der Honigbiene

Vortrag über artgerechte Bienenhaltung und die Lebensgemeinschaft im Bienenstock. Aus den gewonnenen Erkenntnissen über den Klimahaushalt unterschiedlicher Beutensysteme und die natürlichen Mitbewohner eines Bienenvolkes, allen voran dem Bücherskorpion, leiten sich neue Ideen für eine artgerechte Bienenhaltung mit vitalen Völkern ab. Torben Schiffer von BeeNature-Project beschäftigt sich in Zusammenarbeit mit dem HOBOS-Projekt der Universität Würzburg seit mehr als 10 Jahren mit den Lebensbedingungen der Honigbiene in ihren Bienenstöcken. Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, Außerhalb 27, 64589 Stockstadt

Infos und Anmeldung: 06158 8286759 und https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/

 

(Kreis Groß-Gerau)

07/08.06.2019

Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf/Bienenbotschafter:

Workshop, Bau von Klotzbeuten

Zweitägiger Workshop zum Anfertigen von Klotzbeuten nach Zeidler-Art für Honigbienen. Angelehnt an das traditionelle Zeidelwesen und gestützt durch neueste Studien von Beenature-Project und HOBOS wirbt die BIENENBOTSCHAFT für eine wesensgemäße Bienenhaltung in Klotzbeuten. Bei dieser alternativen Haltungsform bietet eine solche Klotzbeute den Honigbienen eine Heimstätte, die den natürlichen Lebensbedingungen der Bienenvölker nahe kommt und Grundlage für eine ganze Lebensgemeinschaft ist. In Rahmen des zweitägigen Kurses fertigen die Teilnehmer eigene Klotzbeuten nach Zeidler-Art/B3 an, die sie am Ende des Kurses gleich mitnehmen und in die anschließend Bienenvölker einlogiert werden können.

Uhrzeit: Freitag 8:00 – 22:30, Samstag 8:00 – 19:00 Uhr

Ort: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, Außerhalb 27, 64589 Stockstadt

Infos und Anmeldung: bienenbotschaft.de. oder 06158 8286759

 

(Kreis Bergstraße)

08.06.2019

Felsenmeer-Informationszentrum Lautertal: Historische Steinspaltung und Bildhauerei mit Eike Rohleder im Felsenmeer erleben

Am 8. Juni können Sie mit uns die historische Technik der Steinspaltung am Felsenmeer-Informationszentrum (FIZ) erleben.

Der bekannte Steinmetz und Bildhauermeister Eike Rohleder zeigt von 8:00 – 17:00 Uhr die aufwendige Technik der Granitspaltung.

Vor Ort und ganz unmittelbar erfahren Sie dabei auch etwas über die mühevolle und nicht ungefährliche Arbeit der römischen Steinmetze im 2. bis 4. Jahrhundert.

 

Steinmetz Rohleder demonstriert die vier Arbeitsschritte einer Granitspaltung. Zwischen den einzelnen Schritten gibt es die Möglichkeit, sich genauer über die Werkzeuge zu informieren. Einige von ihnen sind  im FIZ ausgestellt und werden auch heute noch bei der Steinbearbeitung verwendet. 

 

Eine nachgebaute römische Pendelsäge ermöglicht es dem Besucher, mit eigener Kraft eine weitere Bearbeitungsart des harten Felsenmeersteins kennen zu lernen.

Ebenso öffnen unserer Geopark-vor-Ort-Begleiter mit ihrem Angebot „Römische Spiele“ einen unterhaltsamen Bick in die historische Zeit.   10 Uhr bis 17 Uhr. Infos: 06254-940160

 

 (Kreis Bergstraße)

08.06.2019

Geopark-vor-Ort – Lampertheim: Krabbeltiere und Piepmätze

Naturerleben für kleine Naturforscher ab 5 bis 12 Jahre.

Kosten:  Erwachsene: 3,50 Euro/ Kinder: 2,00 Euro

Uhrzeit: 14:30 Uhr

Ort: Lampertheim, Parkplatz am Biedensand (an der Brücke zum Eingang ins Naturschutzgebiet)

Infos und Anmeldung:  Anmeldung (erbeten): 06206-3728, Mail: a.hartkorn@t-online.de

 

(Neckar-Odenwald-Kreis)

08.06.2019

Stadt Eberbach: Die Nachtwächterführung – eine erlebnisreiche Zeitreise

Begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem Rundgang durch die romantische Altstadt. Auf anschauliche und humorvolle Art und Weise informiert dieser Stadtrundgang über die Vergangenheit von Eberbach. Lauschen Sie den Geschichten und Anekdoten des Nachtwächters und kommen Sie mit auf eine spannende Reise durch die Zeit.

Uhrzeit: 21:00 Uhr

Ort: Pulverturm Innenhof, Eberbach

Kosten: 5,- €

Infos: Tourist-Information Eberbach, 06271-87242, Anmeldung erforderlich

 

(Kreis Bergstraße)

08.06.2019

Geopark-vor-Ort – Überwald: Backtage in Wald-Michelbach

Der Museums- und Kulturverein backt zusammen mit den Überwälder Landfrauen im historischen Backhaus leckeres Brot und Kuchen. Zum Verkauf werden außerdem Kochkäse und hausgemachte Brotaufstriche angeboten.

Uhrzeit: 10:00 – 12:00 Uhr

Ort: Wald-Michel

 

(Kreis Groß-Gerau)

09.06.2019

Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf: Vernissage - Fiedergetiere 2.0 – all inklusive von Doro Hofmann

Vernissage zur Ausstellung. Erneut ist es Doro Hofmann gelungen, zahlreiche unbekannte Fiedergetiere aufzuspüren, deren Verhalten zu beobachten und in Geschichten festzuhalten. Dabei handelt es sich um Arten wie Surinamische Regenbogeneule, Hessischer Bergkauz oder Hühngo, die bisher selbst den erfahrensten Vogelkundlern kaum begegnet sein dürften. Diese Fiedergetiere wurden mit viel Phantasie und Kreativität von zwölf Einzelkünstler*innen sowie drei Gruppen von Menschen mit Unterstützungsbedarf der Bunten Basisstunden des Basis e.V. – Mainspitze, der Villa Luce in Eschborn und aus dem Haus Walburga in Kelkheim in Szene gesetzt. Die Werke sind bis zum 21.07.2019 im UBZ zu sehen. Begleitet werden die Fiedergetiere von den Findevögeln von Siegfried Hofmann.

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, Außerhalb 27, 64589 Stockstadt am Rhein

Infos und Anmeldung: 06158-8286759 und https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/

 

(Kreis Bergstraße)

09.06.2019

Bergtierpark Fürth-Erlenbach und Geopark-vor-Ort Fürth: Schafschur

Diese Veranstaltung fasziniert große und kleine Besucher. Neben Schafschur und Hufpflege kann man auch live und direkt vor Ort die Weiterverarbeitung der Wolle am Spinnrad beobachten.

11:00 Uhr, Bergtierpark Fürth-Erlenbach

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

09.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weinheim: Die Führung mit dem besonderen Pfiff: … unterwegs mit der Katze im Sack

Vor historischem Hintergrund wird der Ursprung und die Bedeutung von Sprichwörtern und Redensarten erklärt. Bei dieser amüsanten Führung durch die Altstadt, sollen sie nicht die Katze im Sack kaufen. Fühlen sie Franz Piva, mittelalterlich gewandet, ruhig auf den Zahn, sofern er sich mit seinen Erläuterungen auf dem Holzweg befindet. Aber er lässt sie nicht ins Fettnäpfchen treten, sondern wird eine Lanze für sie brechen, denn er ist mit allen Wassern gewaschen. Letztlich haben sie als Teilnehmer einen Stein im Brett bei ihm und sollten

sie manches besser wissen, nehmen sie ruhig das Heft in die Hand und lassen sie sich kein X für ein U vormachen. Viele Redewendungen und deren Ursprünge, die für viele ein Buch mit sieben Siegeln sind und wie ein Roter Faden durch unseren täglichen Sprachgebrauch ziehen, sind Inhalt und Teil dieser interessanten Führung durch die wunderschöne Altstadt und Schlosspark. Also stellen sie ihr Licht nicht unter den Scheffel. Bei manchem versteht man nur Bahnhof und trotzdem kann jeder seinen Senf dazugeben. Franz Piva plaudert aus dem Nähkästchen und zeigt auf, wo der Bartel den Most holt. Liebe Pappenheimer, lassen sie sich die Führung nicht durch die Lappen gehen. Blaumachen gilt nicht. Die Führung dauert nicht Ewig und drei Tage, auch wenn es spanisch vorkommt, nur ca. 2 Stunden.

Alle, auch Hinz und Kunz sollten die Gelegenheit beim Schopfe packen und nicht auf die lange Bank schieben, sondern anmelden.

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: Marktplatzbrunnen, Weinheim

Kosten: 6,- €

Infos und Anmeldung (erforderlich): Stadt- Und Tourismusmarketing Weinheim e.V., 06201-874450 oder tourismus@weinheim.de oder Franz Piva, 06201-844229, FranzPiva@email.de

 

(Kreis Darmstadt-Dieburg)

10.06.2019

UNESCO-Welterbe Grube Messel: Aktionstag „Friedensgrüße senden - von der Grube Messel in die Welt“

Veranstaltung anlässlich des Weltflüchtlingstages

Ganztags. Infos: 06159-717590

 

 (Odenwaldkreis)

10.06.2019

Geopark-Ranger/Herrnmühle: Über Feld und Flur – Deutscher Mühlentag – Tag der offenen Tür

Mühlenführungen, Kinderprogramm

Uhrzeit: 11:00 -  18:00 Uhr

Ort: Herrnmühle, Harald Feick, Darmstädter Str. 60, Reichelsheim

Infos: Harald Feick, 06164-515253

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

10.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weinheim: 26. Deutscher Mühlentag: Das Sechs-Mühlen-Tal zwischen Birkenau und Weinheim

Sechs denkmalgeschützte Mühlen im 3,0 km wild, romantischen Birkenauer Tal mit einem Gesamtgefälle von 27m.

Die Mühlen im Einzelnen:

1.) Hildebrand´sche Untere Mühle (1465) - Gründung liegt noch im Dunkeln

2.) Hildebrand´sche Obere Mühle (1574)

3.) Untere Fuchs´sche Mühle (1836)

4.) Obere Fuchs´sche Mühle (1563)

5.) Kinscherf´sche Mühle (1844)

6.) Carlebachmühle (1461)

Am Pfingstmontag, 10. Juni ist es wieder soweit unter dem neuen Motto :

 > Das wild romantische „Sechs - Mühlen –Tal“ erleben <

An diesem Tag hat eine engagierte Gruppe von  Mühlenexperten um die heutigen Mühlenbesitzer und Müller-Nachfahren  Wolfgang Fuchs, Marlies Drösel und Armin Krichbaum sowie um Stadt- und Geoparkführer Franz Piva, der durch das wild romantische Tal führt,  ein attraktives Ausflugsprogramm geschaffen..   

Zwei öffentliche Führung: Pfingstmontag, 10. Juni 2019

1. Führung 10,00 Uhr   – 2. Führung  14,00 Uhr

Treffpunkt : Vorplatz Peterskirche   Dauer der Führung : ca. 3 Stunden

Gesamt- Kostenbeitrag : € 8,00  ( incl. Besichtigungen und Mühlenmuseum)

Bitte rechtzeitig anmelden, da diese Führungen sehr schnell ausgebucht sind!

Uhrzeit: 10 Uhr und 14 Uhr

Ort: Vorplatz Peterskirche, Grundelbachstr., Weinheim

Infos und Anmeldung (erforderlich): Stadt – und Tourismusmarketing, Weinheim e.V. Tel. 06201- 82610   E-Mail: tourismus@weinheim.de

 

 

(Kreis Bergstraße)

10.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weschnitztal: Steine und Sagen auf der Juhöhe

Führung mit Katja Gesche

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: Juhöhe, Parkplatz Frauenhecke, neben der Gaststätte Waldschenke (Fuhr)

Kosten: 5,- €

Infos und Anmeldung: Katja Gesche, 06209-3365 oder gvo-weschnitztal@gmx.de

 

 

(Kreis Bergstraße)

12.06.2019

Geopark-vor-Ort – Lampertheim: Auf schmalen Pfaden zu Lampertheims Myriameterstein inkl. Einkehr beim „Klenk“

Im lockeren Laufschritt zeigt Ihnen die Geopark-Vor-Ort Begleiterin Ute Striebinger bekannte und unbekannte Stellen des Biedensandes und der Bonnaue. Im Laufe der Jahreszeiten entdecken wir die Schönheiten dieses Lampertheimer Kleinods. Eine ideale Verbindung von Naturerlebnis, sportlicher Betätigung und miteinander Spaß haben.

Freude am Laufen und Puste für 30 Minuten joggen am Stück in moderatem Tempo sollten vorhanden sein. Dauer ca. 3 Stunden, Laufstrecke ca. 12 km, max. 4 Teilnehmer. Dem Wetter angepasste Laufbekleidung und Laufschuhe mit Profil bitte mitbringen. Gelaufen wird bei jedem Wetter, außer bei Sturmwarnung.

Kosten: 4 €

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Ort: Lampertheim, Parkplatz am Biedensand (an der Brücke zum Eingang ins Naturschutzgebiet)

Infos und Anmeldung: Ute Striebinger, Telefon 01796921397

 

 

(Kreis Bergstraße)

13.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weschnitztal: Monatlicher Wildkräuterstreifzug

Entdecken, was draußen Essbares sprießt und gedeiht, mit Brigitta Schilk

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Ort: Bonsweiher, Parkplatz Hofwiese, Ortseingang Süd bei Friseur Wolf

Kosten: 7,- €

Infos und Anmeldung: Brigitta Schilk, 06209-7979783 oder gvo-weschnitztal@gmx.de

 

(Kreis Bergstraße)

14.06.2019

Geopark-Ranger: NaturErlebnisWerkstatt

Die Natur Erlebnis Werkstatt ist ein Angebot des Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald für Naturentdecker von 6 – 10 Jahren

Die Natur Erlebnis Werkstatt ist ein Angebot des Geo-Naturpark Bergstrasse-Odenwald mit dem Ziel, den Kindern den Zugang zur Natur zu ermöglichen. In der Geborgenheit der Gruppe können die Kinder Abenteuer erleben, die Bewegungsräume Wald und Wiese erforschen und viel Spaß haben. Unsere Kinder sind die „Erwachsenen von Morgen“, die in einer Lebenswelt heranwachsen, in der Technologie und moderne Medien häufig viel Raum und Zeit einnehmen. In der natürlichen Umgebung erfahren die Kinder durch sinnliches und spielerisches Erleben die Natur. Hier ist Raum für eigenes Entdecken, Bestaunen und Forschen. Auf der Grundlage des eigenen Erlebens können die Kinder ihr Wissen über die natürlichen Zusammenhänge erweitern. Die Themen und die Projektmöglichkeiten sind so vielfältig wie der Wald und die Wiese selbst. In der Frühlingswerkstatt können wir Baumblättersalat anrichten, Bärlauchpesto und Wildwiesensuppe zubereiten, während wir in der Sommerwerkstatt z.B. Holunderblütensirup kochen und uns den Elementen Erde, Wasser und Luft widmen. In der Herbstwerkstatt holen wir die Ernte ein und verarbeiten die leckeren Äpfel unserer Streuobstwiese. In der Winterwerkstatt kochen wir am Feuer, folgen den Spuren der Tiere und lernen ihre Lebensweise kennen. Darüber hinaus möchten wir mit den Kindern durch die Wälder und Wiesen streifen, die Tier- und Pflanzenwelt kennen lernen, das Leben im Bach erforschen, Farben und Werkarbeiten aus bzw. in der Natur herstellen und zu kreativen Naturkünstlern werden. Inspiriert durch die Interessen der Teilnehmer werden wir unsere eigene Natur Erlebnis Werkstatt gestalten.

Uhrzeit: 14:30 – 17:30 Uhr

Ort: Bauwagenwiese des Waldkindergarten Heppenheims e.V., In der Wasserschöpp, Heppenheim-Unter-Hambach

Kosten: 10,- € zzgl. 5,- € Materialkosten

Infos und Anmeldung: Claudia Aktories, 06252-965551 oder c_aktories@geo-naturpark.de

 

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

15.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weinheim: Kinder-Fackelführung: Im Feuerschein zu Weinheims Sagen

Im Schein züngelnder Fackeln zieht die Gruppe durch die romantische Altstadt, bewundert vom Amtshausplatz aus die schemenhaft beleuchteten Burgen, erfährt wie man einst Ritter werden konnte und lauscht den Sagen vom „Burgschatz auf der Windeck“ und dem Burgfräulein. Der Weg im Lodern des Feuers geht vorbei am ältesten Fachwerkhaus zum geheimnisvollen „Roten Turm“ mit seinen über zwei Meter dicken Mauern, der früher ein Gefängnis und Teil der Stadtmauer war. Ganz gruselig wird es bei der Erzählung vom Gespenst am Galgenbuckel, wenn in der Geisterstunde ein kopfloser Pferdedieb auf einem prächtigen Schimmel erscheint und verschwindet, sobald die Kirchenuhr die Mitternachtsstunde schlägt. Stadtführer Franz Piva wird die neugierigen Kinder zu den spannendsten Plätzen der Stadt führen und kindgerecht Geschichten erzählen, wie es früher war – oder auch gewesen sein soll. Im Schlosshof wählen die Kinder in der Rolle des Kurfürsten den König, tauchen ein in den dunklen Schlosspark, direkt in die Räuberhöhle und erfahren vom „Schwarzen Hund am Obertor“ der, wie eine alte Sage berichtet, den Anlass zur Pflanzung der alten Libanonzeder gab. Der tiefe Brunnen im Bandgässchen, sowie der Hexenturm mit seiner schaurigen Sage sind weitere Stationen, ehe der abendliche Rundgang nach gut eineinhalb Stunden am Marktplatz endet. Die Führung vermittelt Geschichte und lässt Sagen aus längst vergangenen Zeitenwieder aufleben, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.

Uhrzeit: 21:00 Uhr

Ort: Marktplatzbrunnen, Weinheim

Kosten: 4,- €

Infos und Anmeldung (erforderlich): Stadt- Und Tourismusmarketing Weinheim e.V., 06201-874450 oder tourismus@weinheim.de oder Franz Piva, 06201-844229, FranzPiva@email.de

 

 

(Stadt Darmstadt)

15.06.2019

Volkssternwarte Darmstadt e.V.: Die Himmelsscheibe von Nebra

Vortrag von Prof. Dr. Bruno Deiss, Physikalischer Verein Frankfurt

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Ort: Volkssternwarte Ludwigshöhe, Darmstadt

Infos: Stephan Kablitz, kablitz@vsda.de

 

(Kreis Bergstraße)

15.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weschnitztal: Auf leisen Sohlen unterwegs bei Mond- und Glühwürmchen

Eine sinnliche Nachtwanderung

Uhrzeit: 21:30 Uhr

Ort: Bonsweiher, Parkplatz Hofwiese, Ortseingang Süd bei Friseur Wolf

Kosten: 8,- €

Infos und Anmeldung: Brigitta Schilk, 06209-7979783 oder gvo-weschnitztal@gmx.de

 

(Kreis Bergstraße)

15.06.2019

Felsenmeer-Informationszentrum: Geologische Wanderung für Hundefreunde mit und ohne Hund

Vom Parkplatz Römersteine wandern wir mit unseren vierbeinigen Freunden zur Seegerhütte und werfen einen Blick in den Museumskeller mit den alten Steinhauerwerkzeugen und wandern auf den Spuren der Steinarbeiter von der Römerzeit bis zum 20 Jahrhundert. Bei unser Wanderung erklären wir die Entstehung des Felsenmeeres, besuchen einen Bach zur Erfrischung unserer Vierbeiniger und haben am Schluss Gelegenheit zum Erinnerungsfoto an der Säule.

Auf dem Weg gibt es eine Überraschung für Mensch und Tier zu entdecken. Nach zwei Stunden entet der Rundgang wieder am Parkplatz Römersteine.

Wir bitten um Verständnis, dass alle Hunde gut verträglich und sein sollten. Alle Hunde müssen heute an der Leine bleiben, bitte keine läufigen Hündinnen mitnehmen.

Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr

Ort: Felsenmeer-Informationszentrum, Lautertal

Infos und Anmeldungen: Felsenmeer-Informationszentrum, 06254-940160

 

(Kreis Bergstraße)

16.06.2018

Stadt Hirschhorn: Lebendiger Neckar

Gemeinsamer Aktionstag Lebendiger Neckar und AOK Radsonntag mit vielen Aktionen

Uhrzeit: 11:00 Uhr

Ort: Slipanlage am Neckarbeginn

Infos: Tourist-Information Hirschhorn, 06272-1742

 

(Odenwaldkreis)

16./30.06.2019

Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg: Burg-Entdecker

In der alten Burg laden viele Stationen zum Mitmachen ein. Dabei kommt man der Geschichte auf die Spur und der Teamgeist erwacht zu neuem Leben.

Uhrzeit: 15:00 – 18:00 Uhr

Ort: Schloss Reichenberg 1, 64385 Reichelsheim

Infos: Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg, 06164 93060

 

 

(Stadt Darmstadt)

16.06.2019

Stadt Darmstadt: Naturerlebnistag

Das Netzwerk Naturpädagogik Darmstadt veranstaltet einen Naturerlebnistag.

Dauer: Ganztags, Infos zu Ort und Zeit: 06151-1362430

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

16.06.2019

Stadt Weinheim – Hermannshof: Führung

Die Teilnahme für Einzelpersonen ist ohne Voranmeldung möglich – bitte haben Sie Verständnis, dass Gruppen eine Führung gesondert anmelden müssen.

Uhrzeit: 11:00 – 12:00 Uhr

Ort: Platz vor dem Gärtnerhaus im Hermannshof, Weinheim

Infos und Anmeldung: Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof, Babostr. 5, Weinheim, 06201-13652

 

(Stadt Darmstadt)

16.06.2019

Natürlich Heidelberg mit der Stadt Heidelberg und Kooperationspartnern: Aktionstag „Lebendiger Neckar“

Am Aktionstag "Lebendiger Neckar" beteiligen sich entlang des Neckars zahlreiche Vereine, Verbände und weitere Anbieter mit einem abwechslungsreichen Programm. Die Stadt Heidelberg präsentiert sich und ihre Umweltbildungsplattform "Natürlich Heidelberg" an einem über 150 Meter langen Stand in der Uferstraße direkt am Neckarufer. Zahlreiche Kooperationspartner beteiligen sich, wie z. B. der Naturpark Neckartal-Odenwald, der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, der Odenwaldklub Heidelberg e. V. und viele andere.

Zielgruppe Erwachsene, Familien

Uhrzeit: 11:00 bis 19:00 Uhr

Ort: Heidelberg-Neuenheim, Neckarufer

Anmeldung und Information keine Anmeldung erforderlich

 

(Kreis Bergstraße)

16.06.2019

Geopark-vor-Ort – Fürth: Jahrespflanzen 2019

Wanderung um den Kapellenberg: Folgende vom NABU gekürte Pflanzen wird Annelie Szych den interessierten Gästen näher „vorstellen“: Johanniskraut-Heilpflanze, Weißdorn-Arzneipflanze, die große Stauden- Familie der nicht nur kratzigen Disteln sowie die Gurke als Gemüse. Erwähnt wird auch die Giftpflanze und der Pilz d.Jahres.

Uhrzeit: 10 Uhr

Ort: Forsthaus Almen, 64658 Fürth Ortsteil Weschnitz an der B460

Infos und Anmeldung: Annelie Szych,  Mobil: 0174 766 4980 , Mail:  annelie@szych-furth.de

 

(Neckar-Odenwald-Kreis)

16.06.2019

Stadt Eberbach: Aktionstag „Lebendiger Neckar“ und AOK Radsonntag

Im Rahmen des landesweiten Aktionstages „Mobil ohne Auto“ bieten sich allen Interessierten viele Möglichkeiten den Neckar in seiner Gesamtheit als Naturschönheit, als Lebensraum für Tiere und Pflanzen und als Erholungsgebiet für Menschen in der Region autofrei zu erleben: Auf der rund 60 Kilometer langen Strecke zwischen Eberbach und Ilvesheim kann die attraktive Fluss- und Uferlandschaft des Neckars erkundet werden.

Uhrzeit: 11:00 – 19:00 Uhr

Ort: Neckarlauer

Infos: Tourist-Information Eberbach, 06271-87242

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

20.06.2019

Stadt Weinheim: Weinheims Kräutervielfalt: Essbare Blütenpracht und Sommersonnwendkräuter

Entdecken Sie Weinheims Kräutervielfalt bei einem Wildkräuterspaziergang.

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Ort: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Infos und Anmeldung: Tourist-Information Stadt Weinheim, 06201-82610 oder tourismus@weinheim.de

 

 

(Odenwaldkreis)

21. – 23.06.2018

Gemeinde Reichelsheim: 34. Beerfurther Apfelweinfest

Ort: TSV 05 Beerfurth e.V, Sportplatz

Infos: Gemeinde Reichelsheim, 06164-50830

 

 

(Kreis Bergstraße)

21.06.2019

Geopark-vor-Ort – Lampertheim: Sommeranfang – Der Reigen der Pflanzengöttin

Biedensand-Exkursion; Mythologisches über Kräuter und Bäume.

Kosten:  Erwachsene: 4,50 Euro/ Kinder: frei

Uhrzeit: 14:30 Uhr

Ort: Lampertheim, Parkplatz am Biedensand (an der Brücke zum Eingang ins Naturschutzgebiet)

Infos und Anmeldung:  Keine Anmeldung erforderlich. Infos: 06206-3728, Mail: a.hartkorn@t-online.de

 

(Kreis Groß-Gerau)

22.06.2019

Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf: Kanu-Naturerlebnis auf dem Altrhein

Das Naturschutzgebiet am Altrhein ist Lebensraum vieler störungsempfindlicher Tierarten. Trotzdem ist auch im Naturschutzgebiet das Befahren des Altrheins mit Booten erlaubt. Nach einer Einführung in die Paddeltechnik des Kanufahrens starten wir mit Kanadiern (2–3 Personen) unsere geführte Paddeltour. Dabei erhalten wir Einblicke in das Auenschutzgebiet mit seinen Bewohnern und erfahren, wie wir uns auf dem Wasser verhalten, ohne wildlebende Tiere zu stören. Die Tour ist geeignet für Familien, alle Teilnehmer müssen schwimmen können. Weitere Informationen finden sie auf der Seite:

Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr

Infos und Anmeldung bis 19.06.2019: https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/, naturerleben@sin-natur.de

 

(Main-Tauber-Kreis)

22.06. – 13.07.2019

Stadt Freudenberg: Burgfestspiele Freudenberg

„Die Päpstin“, Schauspiel von Susanne Felicitas Wolf nach dem Bestsellerroman von Donna Wolfolk Cross, bearbeitet von Boris Wagner

Uhrzeit: 20:30 Uhr

Ort: Freudenburg, Stadt Freudenberg

Infos: Burgschauspielverein Freudenberg, info@burgschauspielverein-freudenberg.de oder www.freudenberg-main.de

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

22.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weinheim: Historische Heimat im Fackelschein erleben

Die Fackelführungen in Weinheim sind inzwischen ein Klassiker und erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit und es ist schon etwas Besonderes , unsere historische Heimat im Fackelschein zu erleben und viel Amüsantes und Wissenswertes zu erfahren. Die Mauern des Schlosses erzählen noch heute aus der Zeit, da hier Kurfürsten residierten, von amourösen Geschichten bekannter Frauen, die im Schloss wohnten und von den Besitzern, die nach den Kurfürsten kamen. Franz Piva wird sich bei dieser Führung vor allem der Gründung der Neustadt (1264) und dem ereignisreichen 17. Jahrhundert widmen, das mit seinen Kriegen die Bevölkerung der Kurpfalz in große Not und Elend stürzte. Aber gleichzeitig mit Karl Ludwig, Vater der Liselotte von der Pfalz, einen der bedeutendsten Kurfürsten der Pfalz hervorbrachte und Weinheim 1698 kurzzeitig „Kurpfälzische Hauptstadt“ und Universitätsstadt wurde. Die Teilnehmer erfahren im schemenhaften Licht der beleuchteten Burgen die spannende Historie der Windeck. Aus welchem Grund musste die Windeck, kurz nach ihrer Erbauung 1109, bereits 1114 wieder geschleift ( zerstört ) werden? Warum wurde im 30- jährigen Krieg, der Oberbefehlshaber der katholischen Liga Graf von Tilly mit einem lebenslangen Bezug der Hälfte des Weinertrags der Kellerei Weinheim, abgefunden? Über eine weitere Station, den Hutplatz mit der letzten vom Gebäude noch

erhaltenen Synagoge, ist auch dieser jüdische Teil Weinheims ein Thema, bevor die Tour in die engen Gassen des ehemaligen Gerberviertels führt und Franz Piva aus dem Leben im Mittelalter berichtet. Kuriose und amüsante Geschichten machen diese Fackelführung zu einem kurzweiligen Erlebnis.

Uhrzeit: 21:30 Uhr

Ort: Marktplatzbrunnen, Weinheim

Kosten: 6,- €

Infos und Anmeldung (erforderlich): Stadt- Und Tourismusmarketing Weinheim e.V., 06201-874450 oder tourismus@weinheim.de oder Franz Piva, 06201-844229, FranzPiva@email.de

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

22.06.2019

Stadt Weinheim: Erlebnis Mittelalter für Kinder

Spannende Zeitreise mit Bastel- und Gestaltungsaktion

Wer mal Lust hat, einige interessante, spannende und lustige Stunden im Mittelalter zu erleben, der ist sicher bei der neuen Kombiführung gut aufgehoben. Zuerst entführt der Museumspädagoge und Stadtführer Matthias Wildmann bei einer 90-minütigen Stadtführung in die nicht ganz so dunkle Zeit des Mittelalters. Anhand alter Artefakte zum Anfassen und Bestaunen wird die Epoche wieder lebendig. Danach geht es zu einer Pause (Essen und Getränke können mitgebracht werden) und einem spannenden Workshop in das Weinheimer Museum. Hier wird in Bastel- und Gestaltungsaktionen (90-120 Min.) z.B. Tinte selbst hergestellt und mit Gänsekiel geschrieben, ein mittelalterlicher Talisman aus Speckstein gefertigt, ein Wappen gestaltet oder duftendes Parfüm kreiert. Alles zum Mitnehmen. Diese Kombiführung eignet sich für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen und große Kindergeburtstage, ist aber auch von wissbegierigen Erwachsenen jederzeit buchbar.

Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr

Ort: Marktplatzbrunnen vor dem Alten Rathaus, Weinheim

Infos und Anmeldung (erforderlich): Tourist Information Weinheim, 06201-82610 oder tourismus@weinheim.de

 

 

(Stadt  Heidelberg)

22.06.2019

Natürlich Heidelberg: Orientierungskurs im Heidelberger Wald

Wir ziehen mit GPS-Gerät, Karte und Kompass durch den Wald, meistens auf Wegen, aber auch quer durch den Wald. Dabei geht es nicht um die Bewältigung einer möglichst langen Wanderung, sondern um das Kennenlernen und Üben mit den Geräten bei Positionsbestimmung und Kursverfolgung. Die zurückzulegende Strecke beträgt ca. acht Kilometer und stellt keine besondere Anforderung an die Kondition. Da wir bei jedem Wetter unterwegs sein werden, empfehlen sich entsprechende Bekleidung und Schuhwerk.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit engelhorn sports angeboten. Bitte mitbringen wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk, Rucksack mit Vesper und Getränk

Das Kursmaterial (Karte, Kompass, GPS) wird für die Dauer des Kurses kostenlos zur Verfügung gestellt.

Uhrzeit: 10:00 bis 17:30 Uhr

Ort: Wilhelmsfeld, Parkplatz Hinterbergweg

Kosten: 70 Euro für Erwachsene

Infos und Anmeldung: engelhorn sports, Tel. 0621 1672422

 

(Kreis Miltenberg)

22.06.2019

Gesanverein Laudenbach: Johannisfeuer

Am Festplatz am Main

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Ort: Festplatz am Main, Gemeinde Laudenbach

Infos: Verwaltungsgemeinschaft Kleinheubach, Friedenstraße 2, 63924 Kleinheubach, 09371-971614 oder www.kleinheubach.de

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

22.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weinheim/AG Altbergbau: Besucherbergwerk Grube Marie in der Kohlbach

In der Zeit von Mai bis Juli kann der Tagstollen der Grube Marie in Hohensachsen besichtigt werden.

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: Eingang des Bergwerks am Kohlbach. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Wanderparkplatz „Kohlbach“ oder am Sportgelände von Hohensachsen. Die Grube ist auch mit der OEG, Haltestelle Großsachsen (Entfernung ca. 2 km) oder mit dem Bus
(z. B. Haltestelle Hohensachsen) erreichbar.

Infos und Anmeldung: Verwaltungsstelle Hohensachsen unter: Stadt Weinheim, Verwaltungsstelle Hohensachsen, Sachsenstraße 27, 69469 Weinheim, 06201-592823

Individuelle Gruppenführungen nach Anmeldung ab Mitte April bis Mitte Oktober

(bevorzugt am Wochenende und mittwochs) möglich.

Kontakt bevorzugt per E-Mail: j.babist@geo-naturpark.de, 06201 / 1 63 28 (Marcel Storm) 0170 / 2 12 15 41 (Jochen Babist)

 

 

(Kreis Bergstraße)

22./23.06.2019

Freilichtlabor Lauresham: Themenwochenende: „Handwerk im Fokus“

Uhrzeit: 11:00 – 17:00 Uhr

Ort: Freilichtlabor Lauresham, Im Klosterfeld 12 – 16, Lorsch

Infos: Freilichtlabor Lauresham, 06251-51446

 

Ort: Großostheim – OT Pflaumheim, Kirchplatz

Infos: Regina Müller, 06026-9988758

 

(Kreis Groß-Gerau)

23.06.2019

Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf / Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald: Mit dem Skizzenbuch die Natur entdecken

Was krabbelt, kriecht und flattert denn da? Insekten sind die artenreichste Klasse der Tiere und bieten dem Zeichner eine Fülle spannender Formen und Farben. Um die Systematik des Körperbaus besser zu verstehen, üben wir zunächst anhand von Präparaten in Schaukästen das  Erfassen bestimmter Grundformen. Danach ziehen wir mit dem Lupenglas ins Feld: Wie viele Besucher tummeln sich am Bärenklau? Welche Raupe nagt am Brennnesselblatt? Unsere Funde und Beobachtungen dokumentieren wir im Skizzenbuch.

Uhrzeit: 9:30 – 16:30 Uhr

Ort: Hofgut Guntershausen / UBZ Schatzinsel Kühkopf, Stockstadt

Infos: UBZ Schatzinsel Kühkopf, 06158-8286759 und https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/

 

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

23.06.2019

Stadt Weinheim: Exotenwald – Wald ferner Länder

Im ca. 60 ha großen Exotenwald können Sie seltene Baumarten wie Riesenmammutbäume, chilenische Andentannen, japanische und nordamerikanische Magnolienbäume oder kalifornische Flusszedern bewundern.

Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr

Ort: Brunnen im kleinen Schlosshof, Weinheim

Kosten: 4,- €

Infos und Anmeldung: Tourist-Information Weinheim, 06201-874450 oder tourismus@weinheim.de

 

(Stadt Heidelberg)

27.06.2019

Geopark-vor-Ort im Rahmen von Natürlich Heidelberg: Juni – Zeit des inneren Wachstums und der Entfaltung

Veranstaltung aus der Reihe „Vier-Jahreszeiten-Coaching – Impulse für ein erfülltes Leben“.

Im Juni können Sie sich besonders gut mit den Qualitäten Beziehung zu sich selbst, Einzigartigkeit, Zuhause beschäftigen. Bitte mitbringen wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk, Rucksack mit Vesper und Getränk, Schreibutensilien; sofern vorhanden: Sitzunterlage für draußen

Die Themen im Einzelnen:

• Hinderliches erkennen und verabschieden

• Die richtigen Bedingungen für Wachstum schaffen

• Selbstliebe als Nährboden für inneren Reichtum

Uhrzeit: 18:00 bis 21:00 Uhr

Ort: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben

Kosten: 38 Euro pro Seminar, Treueboni und Rabatt bei Buchung mehrerer Seminare möglich

Infos und Anmeldung: Katja Dienemann - Neue Wege fürs Ich, Tel. 06220 9228908, dialog@katja-dienemann.de, www.katja-dienemann.de, Anmeldeschluss Dienstag, 25. Juni 2019

 

(Neckar-Odenwald-Kreis)

28.06.2019

Stadt Eberbach: Geo-City Tour Eberbach

Die Tourist-Information der Stadt Eberbach am Neckar bietet eine GEO-City Tour für alle Interessenten an, die die Stadt mit „neuem Blick“ kennenlernen möchten. Eberbach hat eine einmalige geographische und geologische Lage im Neckartal. Am Neckarlauer erfahren die Teilnehmer interessante und für viele bisher unbekannte Informationen über den Lauf des Neckars, das Eberbacher Neckarknie und das seltene Phänomen der Flussumkehr. Des Weiteren sehen Sie die am Neckar ungewöhnliche Auenlandschaft und erfahren deren Funktion als Hochwasserschutz. Auch der Buntsandstein kommt bei der Führung nicht zu kurz.

Uhrzeit: 16:00 Uhr

Ort: Rathaus/Tourist-Information

Kosten: 3,50 € pro Person

Infos: Tourist-Information Eberbach, 06271-87242, Anmeldung erforderlich

 

(Kreis Darmstadt-Dieburg)

29.06.2019

Geopark-vor-Ort – Schaafheim: Reise in die Jungsteinzeit

Auf den Spuren unserer Vorfahren

Kosten: 3,- €/Erw.

Uhrzeit: 11:00 Uhr

Ort: Tannenhof (Straußenfarm), Schaafheim

Infos: Roland Roth, 06073-980774

 

(Kreis Groß-Gerau)

29.06.2019

UBZ Kühkopf: Die Kräuterfrauen: Wilde Blümchen essen? – Die Kräuterfrauen laden ein

Im Sommer ist die Natur in vollem Umfang erwacht und auf Wiesen und an Wegrändern ist eine große Vielfalt an Wildblumen und Kräutern zu finden. Manche davon sind sogar essbar und erstaunlich lecker.

Wir begeben uns auf einen Kräuterspaziergang und lernen unsere heimischen Kräuter mit allen Sinnen kennen und vor allem auch wieder erkennen. Am Ende des Spaziergangs werden wir gemeinsam die Möglichkeit nutzen aus Blümchen und Kräutern einen kleinen Snack herzustellen. Die dafür verwendeten Zutaten werden von der Kursleitung außerhalb des Naturschutzgebietes gesammelt.

Kosten: 14,- €/Person

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Infos und Anmeldung: diekraeuterfrauen@web.de und bei Eve Koutny, 0173-919 84 97

 

(Rhein-Neckar-Kreis)

29.06.2019

Geopark-vor-Ort – Weinheim: Ein großes Loch im Berg: Hinein in den Wachenberg: Vulkan, Steinbruch, einzigartiges Biotop

Spannend und hochinteressant wird es, wenn der Geopark- und Stadtführer Franz Piva-  der Betriebsleiter des Steinbruchs Karl Anthrakopoulos und der Mineraloge Ludwig Meitzler, gemeinsame Sache machen und eine Zeitreise in den ehemaligen Wachenberg- Vulkan unternehmen. Ausgangspunkt der Führung ist die Peterskirche. Hier berichtet Franz Piva von der Erstbesiedelung, von Funden vor Christus und aus der Römerzeit bis zur Stadtwerdung Weinheims und auch, dass die Weschnitz nicht immer Freund der Ansiedler war. Vorbei an der „Unteren Hildebrand Mühle“ , deren Gründung noch im Dunkeln liegt und der „Oberen Hildebrand Mühle“ - tauchen die Teilnehmer in eine Zeit des Vulkanausbruchs vor 290 Millionen Jahren. Ludwig Meitzler wird sich mit den Teilnehmern im ehemaligen Steinbruch wie an einem Tatort umsehen. Dabei rekonstruiert er anhand der steinernen Indizien und verschiedener Forschungsergebnisse die bewegte Vergangenheit dieses Ortes. Er dreht dafür die Zeit zurück ans Ende des Erdaltertums und unternimmt mit den   Zuhörern von da ab eine Zeitreise bis ins Heute.“ Necmi K. Antrhakopoulos, berichtet u.a. wie er 2003 den Abrutsch der Felswand auf 140 Meter Breite sichtnah erlebte, als plötzlich an der oberen Kante große Bäume wie Streichhölzer umknickten und eine gewaltige Masse nach unten donnerte. Der Uhu und der Wanderfalke, sowie verschiedene Fledermausarten nisten im Steinbruch und auch die schützenswerte Gelbbauchunke, muss bei der inzwischen begonnenen Renaturierung, berücksichtigt werden. Mit ein wenig Glück können die Teilnehmer den Eisvogel, der an der Weschnitz wieder heimisch ist, sichten. Auch der Uhu und der Wanderfalke, sowie verschiedene Fledermausarten nisten wieder im Steinbruch.

Uhrzeit: 10:00 Uhr

Ort: Vorplatz Peterskirche, Grundelbachstr., Weinheim

Infos und Anmeldung (erforderlich): Stadt- Und Tourismusmarketing Weinheim e.V., 06201-874450 oder tourismus@weinheim.de oder Franz Piva, 06201-844229, FranzPiva@email.de

 

(Odenwaldkreis)

29.06.2019

Bromischer Bike Buwe: Bike und Burg

Infos: Zeller Str. 36, 64753 Brombachtal, kontakt[@]bikebuwe.de oder 0171 - 600 68 69

 

(Stadt Darmstadt)

29.06.2019

Stadt Darmstadt und Kooperationspartner: 4. Bio-Regio-Faire Sommermesse

Mitveranstalter der Messe sind das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt, die Lokale Agenda Darmstadt, der Weltladen Darmstadt, das Eine-Welt-Promotorinnen-Programm Hessen, die Solidarische Landwirtschaft Darmstadt e.V. und die Hochschulgruppe Nachhaltigkeit.  

Uhrzeit:  10-16 Uhr 

Ort:  Hofgut Oberfeld, Erbacher Str. 125 in 64287 Darmstadt

Infos: 0 6151 1362430

 

(Stadt Heidelberg)

30.06.2019

Natürlich Heidelberg mit HD-Freeride e.V.

Ein Fahrtechnikkurs speziell für Frauen, die in den Mountainbikesport einsteigen wollen. Die Fahrtechnikübungen werden im Rahmen einer drei- bis vierstündigen Tour auf den Wegen und Trails der Mountainbikekonzeption rund um den Königstuhl durchgeführt. Eine ausreichende Kondition für einen kurzen Anstieg auf den Königstuhl sollte vorhanden sein (ca. 250 Höhenmeter/10 Kilometer).

Darüber hinaus wird das Thema "Wie verhalte ich mich im Wald richtig?" angesprochen, da es darum geht, die Sportart natur- und landschaftsverträglich auszuüben und Konflikte mit anderen Waldbesuchern zu vermeiden. Bitte mitbringen Verpflegung und Getränke, Mountainbike, Helm

Teilnahme nur mit Helm und funktionstüchtigem Mountainbike. Keine Trekking-, Cross- oder Cityräder. Keine E-Bikes! Allmountain, Touren-Fully oder Enduro empfohlen.

Veranstaltungsleitung Nina von Kettler

Zielgruppe Frauen und Mädchen ab 12 Jahren (nur in Begleitung Erwachsener)

Uhrzeit: 11:00 bis 16:00 Uhr

Ort: Heidelberg-Rohrbach, Parkplatz Bergfriedhof/Steigerweg 55

Kosten: 10 Euro für Erwachsene, 10 Euro für Familien

Infos und Anmeldung: Buchungsbüro Natürlich Heidelberg www.natuerlich.heidelberg.de, 06221-58 28333

 

(Kreis Bergstraße)

30.06.2019

Geopark-vor-Ort – Lampertheim: Poetischer Streifzug durchs sommerliche Naturschutzgebiet

Poetischer Streifzug durchs sommerliche Naturschutzgebiet

Kurze Beschreibung: Naturbetrachtung mittels vorgetragener Gedichte. Entspanntes Innehalten an ausgesuchten und historischen Plätzen.

Kosten:  Erwachsene: 4,50 Euro/ Kinder: frei

Uhrzeit: 14:30 Uhr

Ort: Lampertheim, Parkplatz am Biedensand (an der Brücke zum Eingang ins Naturschutzgebiet)

Infos und Anmeldung:  Keine Anmeldung erforderlich. Infos: 06206-3728, Mail: a.hartkorn@t-online.de

 

(Stadt Heidelberg)

30.06.2019

Obst- und Gartenbauverein Heidelberg-Kirchheim e.V. mit Natürlich Heidelberg: Tag der offenen Gartentür im „Garten für alle“

An diesem Nachmittag ist der im Aufbau befindliche Lehr- und Schaugarten für alle interessierten Mitbürger geöffnet. Der OGV Kirchheim informiert über vergangene und zukünftige Projekte und steht für Fragen rund um den Obst- und Gartenbau zur Verfügung.

Zielgruppe Erwachsene, Familien

Uhrzeit: 15:00 bis 18:00 Uhr

Ort: Heidelberg-Kirchheim, Lochäcker Gewann 1, im "Garten für Alle"

Infos und Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

 

(Kreis Groß Gerau)

30.06.2019

Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf/Geopark Ranger: Naturforscherwerkstatt: Leben im Tümpel

Veranstaltung für junge Forscher. Mit der Biologin Sindy Grambow und ausgerüstet mit Kescher, Becherlupe und Küchensieb geht es an ein kleines Auengewässer. Dort versuchen wir typische Wasserbewohner zu beobachten und Kleintiere zu fangen. Danach bestimmen wir im Schülerlabor des Umweltbildungszentrums die kleinen Lebewesen und erfahren etwas über ihre Lebensweise und ihre Bedeutung im Ökosystem Gewässer. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, gerne auch in Begleitung. Gummistiefel und wetterangepasste Kleidung sind erforderlich.

Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr

Ort: UBZ, Hofgut Guntershausen

Infos und Anmeldung: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, Stockstadt/Rhein, 06158-8286759 und https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/

 

 

 

 


  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de