Konzerte der Chopin Gesellschaft Darmstadt

Termin: Sa, 27. Februar 2021 - So, 13. Juni 2021
Zeit:
Location: Diverse
Ort: Darmstadt

Bitte informieren Sie sich aufgrund der aktuellen Lage, ob die Veranstaltung wie geplant stattfindet. Wir übernehmen keine Gewähr!

Konzerte der Chopin Gesellschaft

Die Chopin Gesellschaft  bereichert mit ihren exklusiven und beliebten Veranstaltungen das Kulturprogramm der Stadt Darmstadt seit vielen Jahren.  Musikliebhaber dürfen sich 2021 auf diese Veranstaltungen freuen:

  • 27.Februar - Klavierabend mit Hisako Kawamura (19 Uhr, Orangerie)
    Sowohl als Solistin wie als Kammermusikerin ist die umtriebige Pianistin inzwischen auf mehreren Kontinenten musikalisch zu Hause. Seit 2015 unterrichtet sie im Rahmen einer Professur an der Folkwang Universität der Künste in Essen, zudem erfüllt sie einen Lehrauftrag am Tokyo College of Music. Für die Darmstädter Musikfreunde spielt Hisako Kawamura Werke von Mozart, Schubert und Chopin. 
     
  • 06.März -  Doppelkonzert mit Tomas Nessi und Anna Karacsony (18 Uhr, Literaturhaus)
    Anna Karacsony ist Preisträgerin des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ und vieler anderer Wettbewerbe. Klavierabende führten sie unter anderem nach Ungarn, Israel und in die Niederlande.
    Tomas Nessi,kam durch Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Stiftung Mozarteum Argentino nach Deutschland und u.a. besuchte er mehrere Meisterkurse und wurde bei der Sommerakademie in Radolfzell am Bodensee mit dem Publikumspreis und einem Förderpreis ausgezeichnet.
  • 21.März - Musikalische Lesung zum Thema „Lieben und Sterben“
    Verena Botterbusch Rezitation) und Laura Konjetzky (Klavier) reflektieren das Verhältnis zwischen Fryderyk Chopin und seiner Lebensgefährtin George Sand reflektieren (18 Uhr, Literaturhaus).
    Verena Botterbusch ist eine vielseitige Künstlerin, die sich auf verschiedenen Gebieten – Theater, Film, Fotografie, Ausstellungen, Publikationen – einen Namen gemacht hat. Literarisch-musikalische Collagen zählen zu ihren Lieblingsformaten. Laura Konjetzky interessiert sie sich besonders für neue Klänge und die Erweiterung des Klavierspiels um neue Elemente. Verschiedene deutsche Bühnen beauftragten sie mit der Komposition von Tanz- und Theatermusik.   
  • 25. April - Konzert der litauischen Pianistin Guoda Gedvilaité (18 Uhr, Literaturhaus)
    In ihrer Heimat Litauen gilt die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Pianistin als eine der berühmtesten und innovativsten Musikpersönlichkeiten des Landes. Regelmäßig überträgt der litauische Rundfunk ihre Klavierabende, kammermusikalischen Engagements und Orchesterauftritte im Radio und im Fernsehen. Neben dem beruflichen Konzertieren liegt ihr Hausmusik am Herzen. In Frankfurt gründete sie eine Musikschule für die ganze Familie, in der Kinder und Eltern lernen, miteinander zu musizieren.   
     
  • 13.Juni - Gesangsabend mit der Sopranistin Valentina Pennino
     am Klavier Magdalena Hirsz (18 Uhr, Literaturhaus).
    Unter dem Titel „Kleinode der vokalen Kammermusik“ tragen die beiden Künstlerinnen 17 Lieder von Fryderyk Chopin und acht von Wolfgang Amadeus Mozart vor, darunter „Sehnsucht nach dem Frühling“ und „Das Veilchen“. Zwei Klaviersoli – Mazurken von Chopin und die Fantasie d-Moll von Mozart – runden das Programm ab.

Alle Terminangaben erfolgen ohne Gewähr. Informationen und Ticketverkauf: 

Chopin-Gesellschaft
In der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Telefon: +49-6155 7952606
Webseite: www.chopin-gesellschaft.de
eMail: office@chopin-gesellschaft.de