Ausflugsziel Weihnachtsmarkt

Warum zur Adventszeit nicht mal einen Ausflug machen? Besondere Weihnachtsmärkte gibt es in der Stadt und auf dem Land. Weihnachtsmärkte, auf denen selbst gemachte Köstlichkeiten und hübsche Geschenkideen in beschaulicher Atmosphäre zu finden sind oder die großen Weihnachtsmärkte in den umliegenden Städten der Bergstraße, laden gleichermaßen  zum Bummeln und Genießen ein.  


Weihnachtsmarkt in Mainz. Die festlich geschmückten Stände und Bäume erzeugen eine
weihnachtliche Stimmung. 

Wenn uns der Duft von Glühwein und Mandeln in die Nase steigt, die Geschäfte weihnachtlich geschmückt sind und die Orte im Lichterglanz erstrahlen, dann ist es wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür und wir freuen uns, auf den besonderen Flair eines Weihnachtsmarktes, um uns auf Weihnachten einzustimmen. Die Weihnachtsmärkte an der Bergstrasse und die Weihnachtsmärkte im Odenwald haben alle ihren eigenen Charakter. Besonders in den historischen Orten sorgen Fachwerkhäuser und verwinkelte Gassen für ein stimmungsvolles Ambiente abseits des großen Trubels. Und dann gibt es noch die besonderen Weihnachtsmärkte für einen schönen Ausflugstag.


Besondere Weihnachtsmärkte 

Historischer Adventsmarkt Freilichtmuseum Hessenpark 

Nicht weit von Frankfurt befindet sich das Freilichtmuseum Hessenpark, das sich im Advent zu einer einzigartigen Weihnachtsstadt verwandelt. In geschmückten Holzhütten präsentieren Aussteller ihr Kunsthandwerk sowie kulinarische Köstlichkeiten und in den weihnachtlich beleuchteten Fachwerkhäusern können die Besucher traditionelle Handwerkskünste betrachten. Abgerundet wird der Adventsmarkt mit einem weihnachtlichen Programm. Musikalische Beiträge, Mitmachaktionen und der Besuch des Nikolaus warten auf die Besucher. 

  • Lage: Freilichtmuseum Hessenpark, Neu-Anspach/Taunus
  • Zeitraum: 30.11.- 0.1.12.2019
  • Geöffnet: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr 
  • Eintritt: Erwachsene 4,50 €, Kinder 0,50 €, Familien 9 € 

Deidesheimer Advent 

Der Deidesheimer Weihnachtsmarkt wurde von der "Welt am Sonntag" zu einem der fünf schönsten Weihnachtsmärkte im deutschsprachigen Raum gekürt. Aus ganz Deutschland treffen sich in der Weinstadt Kunsthandwerker, Aussteller und Besucher. 

  • An allen Adventswochenenden von freitags bis sonntags
  • Lage: Altstadt
  • Geöffnet bis 21 Uhr 


Weihnachtsmarkt Speyer in der Altstadt 

In Speyer verzaubert der Weihnachts- und Neujahrsmarkt vor historischer Kulisse die Besucher. Zwischen Dom und Altpörtel erstrahlen die Buden und Geschäfte im Lichterglanz und laden zum vorweihnachtlichen Bummel ein und an den Adventswochenenden ergänzt der traditionelle Kunsthandwerkermarkt im Innenhof des Historischen Rathauses das Angebot. Ein besonderes Highlight ist das Licht-, Musik- und Feuerwerksspektakel "Altpörtel in Flammen", wenn historische Turm zur Musik mit Raketen, Gold- und Sternenregen illuminiert wird.  Auch ein Besuch der Grippe im Dom sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. 

  • Weihnachts- und Neujahrsmarkt Speyer 2018 
  • Lage : Innenstadt Speyer 
  • Zeitraum: 25.11. - 0.6.01.2020 
  • Geöffnet: täglich 11 - 21 Uhr
    am 24.12. 10 - 13 Uhr 
    am 25.und 26.12.2018 geschlossen am 31.12.2018  11 - 15 Uhr
    am 1.1.2019  13 - 21 Uhr 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr 
  • Altpörtel in Flammen:  Dienstag, 3.12.2019 um 19.30 Uhr Mittwoch, 18.12.2019 um 19.30 Uhr

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt auf der Ronneburg 

Ein Besuch der Ronneburg im Advent ist ein schönes Erlebnis. Die Burg ist voller Leben und mit Ständen gefüllt. Außerdem trifft man auf Ritter, Musikgruppen, Feuerspucker und Handwerker, die ihre Künste darbieten. Jeweils um 17 Uhr wird die Weihnachtsgeschichte als lebendes Grippenspiel aufgeführt. 

  • Weihnachtsmarkt auf der Ronneburg 2018
  • Lage: Burg Ronneburg, Ronneburg 
  • Zeitraum: An den ersten 3 Advents-Wochenenden
  • Geöffnet: 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr 
  • Eintritt: Normaler Burgeintritt

Märchenweihnacht Oppenheim 

Der Weihnachtsmarkt in Oppenheim verwandelt jeweils am dritten Adventswochenende die  Altstadt rund 
um das Rathaus, den Marktplatz und dem Platz vor der Katharinenkirche in ein Winterweihnachtswunderland.  Handwerksstände - teils mit vorführenden Berufen, kulinarische Köstlichkeiten sowie zahlreiche Programmpunkte -  von musikalischen Darbietungen bis zur Märchenstunde - warten auf die Besucher. Außerdem werden die unterirdischen Kellerlabyrinthe von Oppenheim geöffnet (Anmeldung über die Touristeninformation erforderlich!)

  • Weihnachtsmarkt Oppenheim 
  • Lage: Altstadt 
    Termin: 14.12. -15.12.2019
  • Geöffnet: Samstag 11-21 Uhr, Sonntag 11-20 Uhr 

Altdeutscher Weihnachtsmarkt Bad Wimpfen

Der Weihnachtsmarkt Bad Wimpfen zählt zu den traditionsreichsten seiner Art, denn b
ereits 1487 erhielt die Fachwerkstadt von Kaiser Friedrich III. das Privileg, vor Weihnachten einen Markt abhalten zu dürfen. Heute stehen in den Gassen der historischen Altstadt über 100 geschmückter Verkaufsstände mit vorwiegend kunsthandwerklichen Angeboten, Handarbeiten und weihnachtlichen Köstlichkeiten. Vorweihnachtliche Stimmung verbreiten zudem Adventskonzerte, die Klänge der Turmbläser und Weihnachtsmärchen, die erzählt werden.  
 

  • Weihnachtsmarkt Bad Wimpfen 2018
  • Lage: In der historischen Altstadt von Bad Wimpfen
  • Zeitraum: Die ersten 3 Adventswochenenden (Freitag bis Sonntag)
  • Geöffnet:  Freitag 14:00 – 21:30 Uhr, Samstag 11:00 – 21:30 Uhr
    Sonntag 11:30 – 20:00 Uhr
  • Veranstaltungen: Chorblasen vom Rathausbalkon, Adventskonzerte in den Kirchen, Nachwächterführung, Märchenstunde mit dem Nikolaus. Weihnachtsmarktflyer mit detaillierten Informationen sind ab Juli in der Kultur- und Tourist-Information erhältlich.

Weihnachtsmärkte in der City rund um die Bergstraße

Wer den Besuch des Weihnachtsmarktes mit einem Stadtbummel verbinden will, der fährt in eine der umliegenden Städte der Bergstraße. Die großen Weihnachtsmärkte in Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Heidelberg sind Besuchermagnete. Dort haben die Weihnachtmärkte täglich geöffent von vormittags bis abends und bieten darüberhinaus abwechslungsreiche Rahmenprogramme, die man der jeweiligen Internet-Präsenz entnehmen kann.

Weihnachtsmarkt Heidelberg 

Die Stimmung auf dem Heidelberger Weihnachstmarkt ist besonders romantisch.  Vor der Kulisse des beeindruckenden Schlosses und der Altstadt verzaubern die weihnachtlich geschmückten Hütten jeden Besucher. In Heidelberg ist der Weihnachtsmarkt auf verschiedene Plätze verteilt. Überall in der Stadt gibt es Attraktionen wie das "Heidelberger Winterwäldchen" am Kornmarkt, die Bürgerhütte am Marktplatz, die Eisbahn "Chrismas on Ice" oder vorweihnachtliche Kirchenkonzerte. 

Weihnachtsmarkt Mainz 
Vor der Kulisse des 1000-jährigen Martins-Dom verwandelt der Mainzer Weihnachtmarkt den  Marktplatz in ein Lichtermeer. Sehenswert sind die lebensgroßen, handgeschnitzen Krippenfiguren aus Lindenholz vor der Gotthardkapelle und die elf Meter hohe Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge. Außer den typischen Figuren wie Engel und Weihnachtsmann drehen sich hier auch Mainzer Persönlichkeiten wie Gutenberg und der Feldherr Drusus im Kreis. Vor dem Gutenberg-Museum lädt das gemütlcihe Mainzer Weihnachtsdorf in seine Weinfasshütten zum Verweilen ein. 

Weihnachtsmarkt Frankfurt 
Kunst und Romantik in der Bankenmetropole - der Frankfurter Weihnachtsmarkt zählt zu den größten Deutschland und  zieht jährlich rund 3 Millionen Besucher an. Die Weihnachstbuden und Stände befinden sich auf dem Römerberg rund ums historische Rathaus, dem Römer. Einmalig ist das Frankfurter Stadtgeläut, es findet nur vier mal jährlich vor den großen Kirchenfesten (1.Advent 16:30 Uhr und Heiligabend 17 Uhr statt. Dann erklingen gleichzeitig 50 Glocken aus zehn Stadtkirchen zu einem großartigen 30-minütigen Konzert.

Sternschnuppenmarkt Wiesbaden 
Der Wiesbadener Sternschnuppenmarkt verbreitet ein ganz besonderes Flair. Die stimmungsvolle Kulisse für den Weihnachstsmarkt ist der malerische Schlossplatz. Vier sternengeschmückte Tore  flankieren den Markt, dessen Stände stilvoll und einheitlich gestaltet sind. Ein riesiger  Weihnachtsbaum mit tausenden von Lichternund eine Grippe mit lebensgroßen Holzfiguren sorgen für eine feierliche Stimmung. Neben attraktivem Kunsthandwerk dürfen natürlich auch kulinarische Köstlichkeiten und das bei Kindern beliebte  Karussell, die Eisenbahn und die Backstube nicht fehlen.

Weihnachtsmakt Mannheim 
In Mannheim finden gleich zwei Weihnachtsmärkte statt. Der große Weihnachtsmarkt rund um den Wasserturm ist traditionell. Dem kleinen Weihnachtsmarkt auf den Kapuzinerplanken verleihen Kunsthandwerker, Künstler und Gastronomen ein besonderes Flair.


Weiteres zum Thema:  

Veranstaltungen