Der Neckarsteig verspricht schöne Wandererlebnisse 

Der Neckarsteig zählt zu den beliebtesten Wanderwegen der Region und wurde sogar als schönster Wanderweg Deutschlands gekürt. Sein besonderer Reiz liegt in der abwechslungsreichen Landschaft und der Vielfalt an kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Stille Wälder, wildromantische Schluchten, die bunte Vielfalt von Streuobstwiesen und Felder, dazu herrliche Ausblicke auf den Anhöhen, mittelalterliche Baudenkmäler und  malerische Orte – der Neckarsteig offenbart auf seiner Wegstrecke die ganze Schönheit des Neckartals.


Der Neckarsteig offenbart die ganze Schönheit des Neckartals 

Der 128 km lange Premiumwanderweg beginnt am Heidelberger Schloss und folgt dem Neckartal durch den Naturpark Neckartal-Odenwald bis nach Bad Wimpfen. Dank der durchgängigen Markierung mit einem blauen „N“, ist es so gut wie unmöglich, sich zu verlaufen. Allerdings verlangt der Neckarsteig eine gute Kondition, denn es sind einige Höhenmeter hinauf und hinunter zu bewältigen, die auch über unwegsames Gelände führen. Wer die Strecke nicht komplett bezwingen will, kann überall starten. Empfohlen werden 9 Streckenabschnitte, die an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen sind. Alternativ lässt man sich eine Strecke mit dem Schiff fahren.

Empfohlene Wanderetappen
Heidelberg-Neckargemünd 12,5 km *** / Neckargemünd-Neckarsteinach 9 km *** /Neckarsteinach– Hirschhorn 16,5 **/  Hirschhorn – Eberbach 11,5 ** / Eberbach – Neunkirchen 18km *** / Neunkirchen – Neckargerach 17,6 ** / Neckargerach – Mosbach 14 km *** / Mosbach – Grundelsheim 13 km  ** /  Gundelsheim– Bad Wimpfen 13,5 ** 
Schwiergigkeitsgrad *** schwer, ** mittel 

Burgen, Schlösser und malerische Städte 

Aufgrund seiner Geschichte ist das Neckartal reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Vor allem die Staufer haben hier im frühen 13. Jahrhundert ihre Spuren hinterlassen. Zeugen der Vergangenheit sind Burgen, Festungsruinen und Schlösser. Aber auch mittelalterliche Städte gibt es zu erkunden. 

Burg Hornberg (Neckarzimmern) ist nur eine von vielen Burgen und Schlössern am Neckarsteig.  

Zu den Besuchermagneten zählen: das weltbekannte Schloss Heidelberg, die Burg Guttenberg, die seit dem Mittelalter nie zerstörte wurde und ein Burgmuseum sowie eine Greifenwarte (mit Flugvorführungen) beheimatet, Schloss Horneck mit dem Siebenbürgischen Museum sowie die Burgfeste Dilsberg mit ihren wunderschönen Häusern und einem herrlichen Blick über Odenwald und Kraichgau. Wildromantisch wird es an der Margaretenschlucht. Zwischen Mosbach und Eberbach befindet sich die geologisch interessante Sehenswürdigkeit, durch die ein schmaler Pfad führt, der teils mit Seilen und Geländer gesichert ist.

Die Schlösser Zwingenberg, Horneck und Heinsheim, die Burgruinen Reichenstein, Stolzeneck und Dauchstein sowie die Burgen Hirschhorn, Minneburg, Hornberg, Ehrenberg, Kaiserpfalz und die vier Burgen in Neckarsteinach (Hinterburg, Vorderburg, Mittelburg, Burg Schadeck) reihen sich ebenfalls  wie Perlen an einer Schnur am Neckarsteig entlang. 

Ein besonderes Freizeit-Erlebnis: Kanu-Wandern auf dem Neckar bei Bad Wimpfen

Es lohnt sich, genug Zeit für schöne Wanderungen und die Erkundung der historischen Bauwerke sowie der malerischen Städtchen einzuplanen. Wer weitere Freizeit-Aktivitäten sucht, kann sich auf eine entspannte Kanufahrt begeben, eine Schiffsfahrt auf dem Neckar unternehmen oder sich im Abenteuergolf für Jedermann üben. Angebote gibt es reichlich. Eine Broschüre, die bei allen an der Strecke liegenden Gemeinden erhältlich ist sowie die Internetpräsenz www.neckarsteig.de informierte ausführlich über den Neckarsteig mit seinen Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten. 



Weiteres zum Thema:  

Wandern, Magazin

  
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung