Bergstraße: wandern, radeln, sehen und genießen

Die Bergstraße ist ein beliebtes Ausflugsziel mit vielen Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. 
Ob Naturliebhaber, Weinfreunde, Kulturinteressierte, Sportbegeisterte oder Partygänger, an der Bergstraße kommt jeder auf seine Kosten.
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
Lage
Geografisch gesehen beginnt die 70 Kilometer lange Bergstrasse im hessischen Darmstadt-Eberstadt und verläuft in südlicher Richtung über Heidelberg bis zum badischen Wiesloch. Die höchst Erhebung ist der Melibokus mit 517,4 m bei Zwingenberg. Der Unesco Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald stellt ebenfalls einen Teil der Region dar.

Landschaft
Die Bergstraße ist geprägt von einer sanften Hügelkette - den Ausläufern des Odenwaldes. Die geografische Lage beschert der Region sehr mildes Klima und viele Sonnenstunden, sodass sogar mediterrane Pflanzen gedeihen. Vor allem hat der frühe Frühling an der Bergstraße seinen Reiz, wenn Pfirsich- und Kirschblüten, Magnolien und Forsythien die Landschaft mit ihren ersten Blüten verzaubert. Auch Wein wird hier kultiviert.  Bereits vor 2000 Jahren entdeckten die Römer die sonnenverwöhnten Hänge der „strata Montana“ und pflanzten die Ersten Reben. Das Hessische Weinbaugebiet prägt ebenso das Landschaftsbild und die Kultur der Region.

Sehenswürdigkeiten
Die Bergstrasse ist reich gesegnet an historischen Baudenkmälern. Imposante Burgen und Schlösser, mittelalterliche Adelshöfe, historische Fachwerkhäuser, Klöster und Kirchen, Relikte aus der Römerzeit sowie gemütliche Altstädte sind Zeugen der Vergangenheit und warten nur darauf besucht zu werden. Zu den touristischen Highlights zählen Heidelberg und Darmstadt mit ihren vielfältigen Sehenswürdigkeiten, die beeindruckende Burgruine des Auerbacher Schlosses, die sagenumwobene Burg Frankenstein, das Weltkulturerbe Kloster Lorsch, aber auch Parkanlagen wie  der  Staatspark Fürstenlager – um nur einige zu nennen.

Vor allem Naturfreunde kommen an der Bergstraße auf ihre Kosten. Der blühende Frühling, der lange Sommer und der goldene Herbst sind geradezu prädestiniert für Spaziergänge und ausgiebige Wanderungen. So zählt das Wandern an der Bergstraße zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten. Gut markierte Wanderwege führen zu landschaftlichen, historischen und sagenumwobenen Sehenswürdigkeiten. Große und kleine Wanderrouten, Nordic-Walking-Touren, Lehrpfade, Rund-Wanderwege und Themen-Wege führen entlang der Bergstraße. Auch der Alemannenweg und der Nibelungensteig führen durch die Region. Aber nicht nur sportlich Ambitionierte und Kulturinteressiert lockt die Bergstraße. Traditionelle Wein- und Winzerfeste sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen wie Festspielen, Open-Air-Veranstaltungen, Künstler-Straßenfesten, Messen und Märkten ziehen Besucher an.

Ausflugsziele in der Umgebung
Durch die geografisch günstige Lage der Bergstrasse sind auch die Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele der benachbarten Städte wie Heidelberg, Mannheim oder Frankfurt sowie der Odenwald, die Pfalz und das Rheingau schnell erreichbar.

Geschichte
Eine frühe Besiedlung der Bergstraße (ca 2500 bis 1500 v.Chr.) belegen Ausgrabungsfunde. Auch die Römer wussten die Gegend zu schätzen, wenngleich sie sich an der Bergstraße nur spärlich ansiedelten. Sie benutzten sie vor allem als Handels- und Heerstraße und bauten später den ersten Wein an den sonnenverwöhnten Hängen.  Größere Siedlungen befanden sich vorwiegend im Odenwald, Ladenburg und Worms. Nach dem Zerfall des Römischen Reiches drängten im 5.Jahrhundert die Franken an die Bergstraße. In der neueren Zeit wurde die Bergstraße von namhaften Territorialherrschaften beherrscht wie: die Grafschaft Katzenelnbogen, die Landgrafschaft Hessen-Darmstadtund das Großherzogtum Hessen.