30 Jahre Weltkulturerbe Kloster Lorsch - Jubiläumsveranstaltungen

Termin: Di, 21. September 2021 - So, 30. Oktober 2022
Zeit:
Location: Kloster Lorsch
Ort: Lorsch
Info: Anmeldung unter buchung @kloster-lorsch.de oder 06251 869200 Es gelten die 3G-Regel und die allgmeinen Corona-Virus- Schutzmaßnahmen des Landes Hessen
Bitte informieren Sie sich aufgrund der aktuellen Lage, ob die Veranstaltung wie geplant stattfindet. Wir übernehmen keine Gewähr!

Im Jahr 1991 nahm die UNESCO das gesamte Klosterareal und die Königshalle in die Liste des Kulturerbes der Menschheit auf. Seitdem ist Lorsch eine Welterbe-Stadt und das Ensemble des Klosters mit der Zentscheune und dem Archäologischen Freilichtlabor Lauresham ist ein Besucher-Magnet.

Das Jubiläum ist Anlass für ein mehrmonatiges Programm mit Rückblicken und Ausblicken. Höhepunkt ist eine Ausstellung mit noch nie öffentlich präsentierten archäologischen Funden. „Geschichte schöpfen -Quellen aus einem Brunnen“ wird am 6.10.2021 in  der Lorscher Zentscheune eröffnet und nach einer Winterpause bis 30.10.2022 fortgesetzt.

Ausstellung "Geschichte schöpfen -Quellen aus einem Brunnen“ 6.10.2021 -30.10.2022

Ersmals bekommen Beuscher*innen Fragmente von Architektur und Skulpturen zu Gesicht, die vor Jahren in dem Gewände eines barocken Brunnens auf dem Klosterhügel in Lorsch entdeckt wurden.
Vorträge zur Ausstellung: 10.11.2021 +2.12.2021

Vorträge 

Aus Anlass des 30jährigen Jubiläums des UNESCO Welterbe Kloster Lorsch findet außerdem ein Vortragsreihe statt . Die Reihe wird mit dem Ehrenbürgermeister Klaus Jäger eröffnet. Sein Vortrag ist überschrieben mit dem Titel „Das ‚Kapellsche‘ und der Lorscher Bürgersinn. Eine Episode aus der jüngeren Stadtgeschichte (1944 – 1995)“ und startet am 21. September um 18.30 Uhr im Paul Schnitzer-Saal.

Weitere Vorträge folgen am 21. Oktober und 18. November 2021