Ausflugsziel Königstuhl: Wanderungen und Erlebnisse 

Eine Tour zum Königstuhl lohnt sich in vielerlei Hinsicht. Der über Heidelberg gelegene höchste Berg des Odenwaldes und der Bergstraße bietet eine fantastische Aussicht übers Neckartal, idyllische Wanderwege und tolle Attraktionen für die ganze Familie.



Schon der Weg hinauf zum Königstuhl (563 Meter) mit der Bergbahn ist ein Erlebnis. Von der Talstation „Kornmarkt“ in der Heidelberger Altstadt fährt die untere Bergbahn zu den Stationen „Schloss“ und „Molkenkur“. Von da an geht es mit der historischen Bahn von 1907 weiter bis zum Königstuhl. Oben angelangt lohnt sich ein Blick in den Maschinenraum. Eine kleine Ausstellung erzählt hier etwas über die Geschichte des Heidelberger Nahverkehrs. Anstatt von einer Bahn in die nächste zu wechseln, kann man Zwischenstopps einlegen, das Schloss besichtigen oder zu Fuß weitergehen. Es gibt Wanderwege, die bei weitem nicht so beschwerlich sind, wie die legendäre Himmelsleiter mit ihren 1200 unregelmäßigen Sandstein-Stufen. Alternativ erreicht man den Königstuhl auch mit dem Bus oder PKW.

Märchenparadies, Falknerei und Walderlebnispfad auf dem Königstuhl bei Heidelberg

Rund um den Königstuhl gibt es jede Menge Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Ausflugstag. Kinder lieben das Märchenparadiesdas verwunschen mitten im Wald liegt. Märchenfiguren aus altbekannten Erzählungen beflügeln die Fantasie und Attraktionen wie Bimmelbahn, Karussell oder Hüpfkissen sorgen für einen Heidenspass. Spektakulärer geht es bei einem Besuch in der Falknerei Tinnunculus zu. In den Sommermonaten begeistern hier zweimal täglich die Könige der Lüfte ihr Publikum mit ihren Flugkünsten.



Ein weiteres Highlight unmittelbar am Königstuhl sind zwei ganz besondere Wald-Erlebnis-Wege: die „VIA NATURAE“ und der „WALDERLEBNISPFAD“ . Auf dem Rundweg Via Naturae erzählen Bildtafeln auf 8 km (alternativ 3,5 km) Wissenswertes über den Wald als Lebensgrundlage und bei einer Exkursion auf dem - besonders für Kinder geeigneten - Walderlebnispfad (2 km) erleben Kinder mit all ihren Sinnen kleine und große Abenteuer.




Auch Wanderfreunde kommen voll auf ihre Kosten. Von der kurzen Tour bis zur Tageswanderung führen gut beschilderte Wanderwege * quer durch den Naturpark Neckartal-Odenwald bis hin zu den Vogesen. Wer im Mai/Juni unterwegs ist, sollte sich die herrliche Blütenpracht der Rhododendron-Anlagen nicht entgehen lassen und einen Abstecher einplanen. (vom Waldparkplatz Blockhaus aus erreichbar).   

Wir starten unsere Tour knapp 4 Kilometer entfernt am beliebten Ausflugslokal Bierhelderhof.  Von hier aus geht es in Richtung Speyererhot zum Arboretum (Busverbindung), eine Sammlung exotischer Gehölze, die vor rund 150 Jahren hier im Heidelberger Stadtwald angepflanzt wurden und durch die Rundwege führen. Die Stimmung der kleinen exotischen Waldlandschaft und die schön gestalteten Stationen verbreiten Ruhe und laden zum Verweilen ein. Von hier aus folgen wir dem Blockhausweg bis zum Parkplatz Blockhaus und gehen dann auf dem Wanderweg Königstuhl (Kammerforster Hohle) bis zum Königstuhl. 

Rundwanderung Königstuhl *****

Start/Ende: Bierhelder Hof 
Länge: 8 km / alternativ 13,5 km mit Abstecher in die Heidelberger Altstadt 
Anstieg vom Bierhelder Hof ca. 320 Meter  
Tourenmarkierung: Wanderweg Königstuhl / Grünes Dreieck auf weißem Grund
Wegbeschaffenheit: streckenweise steinig, festes Schuhwerk erforderlich, nicht Kinderwagen geeignet



Neben regionalen Wanderwegen führen auch Fern- und Weitwanderwege zum Königstuhl. Durch die gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel lassen sich diese bequem planen und in kleineren Etappen zurücklegen.

  • Blütenweg 86 km weitere Infos
  • Nibelungensteig 130 km 
  • Neckarsteig 126 km mehrere Etappen weitere Infos
  • Weitwanderweg Odenwald-Vogesen (HW 7) 184 km 
  • Hauptwanderweg HW 38  Heidelberg - Mörgelstein 40 km
  • Arboretum- Rundwege am Speyerer Hof + an der Sprunghöhe





Weiteres zum Thema:  

Magazin, Erlebnisse, Wandern