Hochzeitsplaner für die perfekte Hochzeitsplanung

Bevor Sie in den Hafen der Ehe steuern, gibt es eine ganze Menge zu planen und zu erledigen. Die wesentlichen Punkte haben wir in einer praktischen Checkliste für Sie zusammengefasst:

52-36 Wochen vor der Hochzeit

  • Treffen mit beiden Familien zur Absprache des Hochzeitstermins arrangieren
  • Rahmen und Termin der Hochzeit festlegen
  • Termin für die kirchliche Trauung mit dem Pfarrer/Pastor besprechen
  • Überlegen, wer die Trauzeugen sein sollen
  • Allgemeine Kostenplanung aufstellen
  • 35-26 Wochen vor der Hochzeit

  • Hochzeitsgarderobe (Braut/Bräutigam) auswählen
  • Preis- und Menüvorschläge im Restaurant/Hotel einholen, vergleichen und schnellstmöglich buchen, ebenso Nebenräume und Unterkünfte für die Gäste
  • Fotograf/Videofilmer aussuchen und erste Absprachen (Wann, wo und wie?) treffen
  • Musiker oder Discjockey
  • Evtl. professionellen Hochzeits-Service mit der Organisation beauftragen
  • Evtl. besonderen Event oder Künstler für die Feier auswählen und buchen
  • 25-13 Wochen vor der Hochzeit

  • Hochzeitsfahrzeug (Mietwagen, Kutsche, etc) buchen
  • Trauringe auswählen, in der richtigen Größe bestellen und gravieren lassen
  • vorgesehene Trauzeugen und evtl. Brautjungfern fragen, ob sie einverstanden sind
  • Raum/Saal und Menü im Restaurant/Hotel bestellen
  • Texte (Inhalte) überlegen und Angebote von Druckereien für Einladungskarten und evtl. auch Menü-, Tisch- und Danksagungskarten einholen. Preisangebote vergleichen und Druckauftrag vergeben.
  • Ziel der Hochzeitsreise überlegen - evtl. an Impfung denken.
  • 12 Wochen vor der Hochzeit

  • Kirchliche Trauung mit dem Pfarrer/Pastor besprechen
  • Termin beim Fotografen vereinbaren
  • Besuch beim Friseur und einen Termin zur Hochzeit vormerken
  • Kauf einer Zehnerkarte fürs Solarium
  • Gästeliste aufstellen
  • Vermählungsanzeigen und Einladungskarten verschicken (eventuell mit Lageplan von Kirche, Standesamt und Restaurant beilegen!) Unbedingt: Stichtag für die Rückantwort angeben!
  • Hochzeitsurlaub beantragen und buchen
  • Reisepässe und Ausweise prüfen
  • Wunschliste zusammenstellen und in Umlauf bringen
  • Im Fachgeschäft Geschenketisch aufbauen lassen - Verwandte und Freunde informieren
  • Hochzeitstermin beim Standesamt und Pfarrer/Pastor überprüfen
  • 10 Wochen vor der Hochzeit 

  • Programm für die Hochzeitsfeierlichkeiten schriftlich festlegen
  • Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste bestellen
  • Evtl. ein Hotelzimmer für die Hochzeitsnacht reservieren
  • Evtl. zum Tanzkurs für Brautpaare oder für Privatstunden in der Tanzschule anmelden
  • Hochzeitstorte und evtl. Kuchenbuffet bestellen
  • 8 Wochen vor der Hochzeit

  • Wunschliste überprüfen und evtl ergänzen
  • Evtl. zum kirchlichen Eheseminar anmelden
  • Kalkulation der erwarteten Kosten für die Feier überprüfen
  • Zeremonienmeister(in) ernennen, der (die) den Ablauf der Feier überwacht
  • 6 Wochen vor der Hochzeit

  • Brautkleid und Anzug anprobieren - falls nötig ändern lassen
  • Hochzeitstisch oder Geschenkeliste
    Helfen Sie Ihren Gästen und ersparen Sie sich Geschenke, die Ihnen nicht gefallen, indem Sie entweder einene Geschenketisch in einem Geschäft errichten lassen oder eine Geschenkeliste verfassen, die sie von den Eltern "verwalten" lassen. Sie können bei der Einladung auf diese Regelung hinweisen
  • Trauringe abholen
  • Gästeliste überprüfen und ggf. korrigieren
  • Polterabend planen
  • Ehevertrag aufsetzen und vom Notar beurkunden lassen (unbedingt erforderlich bei Gütertrennung)
  • Versicherungen überprüfen, eventuell Summen erhöhen oder neu abschließen
  • 4 Wochen vor der Hochzeit

  • Wunschliste bzw. Hochzeitstisch im Fachgeschäft überprüfen und ggf. ergänzen
  • alle gebuchten Termine nochmals bestätigen lassen
  • Brautstrauß bestellen (Aufgabe des Bräutigams)
  • Blumenschmuck für Auto, Kirche und Tische bei der Feier bestellen, ebenso Sträuße für Trauzeuginnen und evtl. für Brautjungfern sowie ggf. Blütenkörbchen für die Blumenkinder
  • Transportmöglichkeit/Fahrservice für die Fahrt zum Standesamt, zur Kirche und zur Feier festlegen. Evtl. Personal dafür engagieren
  • Sektempfang organisieren
  • Besuch bei Kosmetikerin/Schönheitssalon und einen weiteren Termin zur Hochzeit vereinbaren
  • Prüfen, ob alle Vorbereitungen und Formalitäten (Reiseversicherung, ausländische Währung, etc) für die Hochzeitsreise getroffen sind
  • Freunde und Nachbarn formlos (evtl. telefonisch) zum Polterabend einladen
  • Gästebuch kaufen
  • 2 Wochen vor der Hochzeit

  • Vereinbarten Termin beim Friseur bestätigen - Bräutigam: eine Woche vor dem Fest, Braut: am Hochzeitstag
  • Tischordnung festlegen (nach Ablauf der Anmeldefrist für Gäste)
  • Endgültige Tischordnung und Menüzahl der Hochzeitsgesellschaft mit dem Restaurant absprechen
  • Überprüfen, ob alle Sachen und Papiere für die Hochzeitsreise vorhanden sind
  • Das Fachgeschäft, daß den Hochzeitstisch betreut, informieren, wann und wohin die Geschenke geliefert werden sollen
  • 1 Woche vor der Hochzeit

  • Brautkleid mit allem Zubehör anprobieren
  • Hochzeitsschuhe einlaufen
  • Trauringe abholen
  • Friseurbesuch - evtl. Kopfschmuck mitnehmen und probieren
  • Besuch bei Kosmetikerin, Braut-Make-up ausprobieren
  • Vermählungsanzeige in der Tageszeitung aufgeben
  • Evtl. Junggesellenabschied mit Freunden feiern
  • Münzen für Trinkgelder besorgen
  • Polterabend vorbereiten
  • Evtl. Generalprobe mit Blumenkindern machen
  • Person bestimmen, die während der Trauung/Feier die Geschenke annimmt und eine Liste führt, wer was geschenkt hat
  • Details des Hochzeitsablauf mit dem Zeremonienmeister(in) besprechen
  • 1 Tag vor der Hochzeit

  • Trauringe und Papiere bereitlegen
  • Koffer für Hochzeitsreise packen
  • Relaxen und abends evtl. Candle-Light-Dinner in einem Restaurant genießen
  • 2-4 Wochen nach der Hochzeit

  • Fotos begutachten und Abzüge bestellen
  • Danksagungskarten verschicken
  • Papiere und Urkunden

    Die erforderlichen Papiere bzw. Urkunden sollten am besten schon bei der Anmeldung zur Eheschließung dem Standesbeamten vorgelegt werden.

    • beglaubigte Abschrift des Familienbuches (nicht mit dem im Besitz Ihrer Eltern befindlichen Familienstammbuch verwechseln) oder Abstammungsurkunde der Eltern beider Partner.
    • Aufenthaltsbescheinigung (erhalten Sie bei der Meldebehörde des Wohnortes)
    • Personalausweis oder Reisepass
    • Nachweis über akademische Grade
    • Nachweis der Staatsangehörigkeit (speziell bei Ausländern, eventuell auch bei Aussiedlern)
    • Geschiedene oder Verwitwete benötigen zusätzlich eine beglaufbigte Abschrift oder Auszug aus aus dem Familienbuch der vorangegangenen Ehen bzw. füherer Heiratsurkunden und rechtskräftige Scheidungsurteile.
    • Wenn einer der Partner adoptiert wurde oder wenn Sie schon Kinder haben benötigen Sie noch weitere Unterlagen. Im Einzelfall also das jeweilige Standesamt fragen. Das gilt insbesondere für ausländische Staatsangehörige (hier benötigt man z. B. eine "Ehefähigkeitsbescheinigung" aus dem Ausland  => man könnte ja sonst eventuell gleichzeitig mit 2 Männern bzw. 2 Frauen verheiratet sein).

     

      
    [title] - Eine Hochzeit muss gefeiert werden. Ob im Schlosshotel, in einer kleinen Dorfkapelle, auf der Burg oder in einer außergewöhnlichen Location. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir haben uns rund um die Bergstrasse umgesehen und stellen Ihnen Orte vor, an denen sich Brautleute gerne das Ja-Wort geben und ihren Tag in außergewöhnlichem Ambiente feiern können.

    Heiraten an der Bergstrasse

    Eine Hochzeit muss gefeiert werden. Ob im Schlosshotel, in einer kleinen Dorfkapelle, auf der Burg oder in einer außergewöhnlichen Location. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir haben uns rund um die Bergstrasse umgesehen und stellen Ihnen Orte vor, an denen sich Brautleute gerne das Ja-Wort geben und ihren Tag in außergewöhnlichem Ambiente feiern können. weiter
    [title] - Wer zu einer Hochzeit eingeladen ist, stellt sich schnell die Frage nach der perfekten Garderobe und dem geeigneten Geschenk. Damit Sie als Hochzeitsgast nicht ins Fettnäpfchen treten, haben wir einige Verhaltensregeln zusammengestellt.

    Know How für den Hochzeitsgast

    Wer zu einer Hochzeit eingeladen ist, stellt sich schnell die Frage nach der perfekten Garderobe und dem geeigneten Geschenk. Damit Sie als Hochzeitsgast nicht ins Fettnäpfchen treten, haben wir einige Verhaltensregeln zusammengestellt. weiter
    [title] - Zum schönsten Tag im Leben gehört vor allem ein traumhaft-schönes Brautkleid. Dabei sind den persönlichen Vorlieben keine Grenzen gesetzt. Für jede gewünschte Silhouette gibt es das passende Brautkleid. Sie dürfen sich auf traumhaft schöne Brautkleider in unterschiedlichen Stilrichtungen freuen. Ob romantisch-verspielt,  klassisch-elegant oder im Stil der 50-er Jahre: En vogue ist was gefällt.

    Brautkleid und Accesoires für die Braut

    Zum schönsten Tag im Leben gehört vor allem ein traumhaft-schönes Brautkleid. Dabei sind den persönlichen Vorlieben keine Grenzen gesetzt. Für jede gewünschte Silhouette gibt es das passende Brautkleid. Sie dürfen sich auf traumhaft schöne Brautkleider in unterschiedlichen Stilrichtungen freuen. Ob romantisch-verspielt, klassisch-elegant oder im Stil der 50-er Jahre: En vogue ist was gefällt. weiter
    [title] - Brautpaare und Hochzeitsgäste halten gerne an allen Traditionen und Bräuchen fest. Einige Bräuche haben Symbolcharakter, andere sollen vor allem Freude bereiten. Wir haben einige der beliebtesten Hochzeitsbräuche für Sie zusammengestellt.

    Hochzeitsbräuche und Traditionen

    Brautpaare und Hochzeitsgäste halten gerne an allen Traditionen und Bräuchen fest. Einige Bräuche haben Symbolcharakter, andere sollen vor allem Freude bereiten. Wir haben einige der beliebtesten Hochzeitsbräuche für Sie zusammengestellt. weiter
    [title] - Wie erscheint MANN stilsicher am Hochzeitstag? Sind Frack, Smoking oder Hochzeitsanzug angesagt und welche Accessoires sind angemessen ?  Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

    Das perfekte Outfit für den Bräutigam

    Wie erscheint MANN stilsicher am Hochzeitstag? Sind Frack, Smoking oder Hochzeitsanzug angesagt und welche Accessoires sind angemessen ?  Antworten auf diese Fragen finden Sie hier. weiter