Fruchtige Blechkuchen

 

 

 

Pflaumen und Pflaumenkuchen

Zwetschgenkuchen

Basis für den beliebten, klassischen Zwetschgenkuchen vom Blech ist ein Hefeteig.

Hefeteig Grundrezept:

500 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Würfel Hefe, 1/8 l lauwarme Buttermilch, abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, 125 g Butter, 1 Ei, Butter zum Bestreichen. 

Für den Belag: 1,5 Kilo Zwetschgen. Zusätzlich für den Zwetschgen-Schmandkuchen (siehe Tipp): 100 g Sonnenblumenkerne, 2 frische Eier, 2 TL Zimt, 100 g brauner Zucker, 200 g Schmand

Bekanntlich muss Hefeteig gehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat, doch dieser Prozess lässt sich beschleunigen: Prinzipiell alle Zutaten Zimmertemperatur annehmen lassen. Dann die Hefe in der leicht erwärmten Milch auflösen, alle Zutaten verkneten und mit Geschirrtuch abgedeckt im vorgewärmten Backofen bei 50 Grad und leicht geöffneter Tür ca. eine halbe Stunde gehen lassen. 

Für den Obstbelag
...gut eineinhalb bis zwei Kilo Früchte einplanen, damit der Kuchen schön saftig wird. Fans knuspriger Streusel mischen 200 Gramm Mehl, einen Teelöffel Zimt, je150 Gramm Zucker sowie zerlassene, lauwarme Butter mit einer Gabel, bis kleine Teigstreusel entstehen. Auch sehr lecker: Vier Esslöffel Hagelzucker mit etwas Zimt mischen und statt der Streusel über die Pflaumen geben

Zubereitung
In die Mitte des Mehls eine Vertiefung drücken. Zwei Esslöffel Zucker, Hefe und etwas Buttermilch darin zum Vorteig anrühren. Gehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat. Restlichen Zucker, Zitronenschale, Buttermilch, Butter und das Ei einarbeiten. Den Hefeteig nochmals gehen lassen, dann gut durchkneten, ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech damit belegen und mit zerlassener Butter bestreichen. Zwetschgen entsteinen, gleichmäßig einschneiden, auf den Teig legen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 bis 30 Minuten backen.

 

Saftiger Blechkuchen mit versunkenen Mirabellen

Grundlage dazu liefert ein Rührteig: Aus 300 Gramm weicher Butter, der gleichen Menge Zucker und Mehl, fünf Eiern und einem Achtel Liter Milch. Für das besondere Aroma noch 40 Milliliter Mirabellengeist hinzufügen.  Dann den Teig auf ein gebuttertes Backblech mit durchgehendem Rand geben, ein Pfund entsteinte Mirabellen darauf verteilen und als Clou zwei Esslöffel Schokoladenstreusel darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen und mit gesüßter Schlagsahne genießen.

Feiner Mürbeteigkuchen mit frischen Birnen 

Dazu ein gebuttertes Backblech mit einem Mürbeteig aus 300 Gramm Mehl, 200 Gramm Butter, 100 Gramm Zucker und einem Ei  belegen. Anschließend eineinhalb Kilo in Achtel geschnittene Birnen darauf verteilen. Ein zartes Nussbiskuit gibt dem Kuchen den besonderen Pfiff. Dazu sechs Eier mit 100 Gramm Zucker schaumig schlagen, 150 Gramm geriebene Mandeln, 50 Gramm Maisstärke und 40 Milliliter Birnengeist zufügen und gleichmäßig auf die Birnen streichen. Dann geht es ab in den Ofen und ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen. Ein Guss aus Puderzucker

 

Tipp
Sehr fein und saftig schmeckt der Zwetschgen-Blechkuchen mit Schmand-Guss: Dazu den mit Zwetschgen belegten Teig im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 20 Minuten auf der zweiten Einschubleiste von unten backen. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne rösten. Eier, Zimt, Zucker und Schmand miteinander verquirlen und den vorgebackenen Kuchen damit übergießen. Mit den Sonnenblumenkernen bestreuen und weitere 20 Minuten backen. Quelle:CMA

 

Mit dem Spätsommer kommt der große Auftritt für Blechkuchen frisch aus dem Ofen. Heiß begehrt und ideal für große Gästerunden sind sie in jeder Kaffeerunde ein Hit.



Weiteres zum Thema:  

Kuchen & Gebäck

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen