Ferienworkshops und Videowettbewerb im TECHNOSEUM  

Rund um das neue Experimentierfeld der Elementa 3 bietet das Technoseum viele Mitmach-Möglichkeiten und Workshops

 

 

Programmieren, basteln, tüfteln oder filmen: Das TECHNOSEUM ist während der Pfingstferien in Baden-Württemberg täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und bietet rund um das neue Experimentierfeld der Elementa 3 viele Möglichkeiten, die freien Tage aktiv zu gestalten. Wer es gemütlicher mag, kann eine Rundfahrt auf der Feldbahn durch den Museumspark oder mit dem Polizeiboot des Museums auf dem Neckar genießen. 

Die Zukunftswerkstatt Elementa 3, die seit dem 19. Mai geöffnet ist, lädt zur interaktiven Erkundungstour durch die naturwissenschaftlich-technische Welt von heute ein, in der intelligente Maschinen die Arbeit verrichten oder computeranimierte Welten entstehen. An den vielen Experimentierstationen können Besucherinnen und Besucher unter anderem ihre Reaktionsfähigkeit testen: Wie schnell reagiere ich auf bestimmte Impulse? Wie lange schaffe ich es, das Gleichgewicht auf einer schwankenden Platte zu halten? Auch der Blick in die Zukunft ist möglich, wenn zum Beispiel Szenarien einer Energieversorgung entwickelt werden sollen.

Jung programmieren lernen
Eigeninitiative ist auch bei den Ferienworkshops gefragt, um Dinge in Bewegung zu bringen oder eine funktionsfähige Taschenlampe zu bauen. Im Programmierkurs für Grundschulkinder von 8 bis 10 Jahren lernen Mädchen und Jungen am 16. Juni in zwei Stunden wie sie mit der Programmiersprache Lego WeDo einem Objekt beibringen, mehrere Bewegungen auszuführen. Der Aufgabe, eine Maschine zu bauen, die mit Hilfe von Sensoren Legosteine nach Farben sortiert, nehmen sich die Teilnehmer des Workshops am 17. Juni von 10.00 bis 13.00 Uhr an. Das Angebot richtet sich an Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren, die Interesse haben, mit ROBOlab zu programmieren und die Aufgabe im Team zu lösen.
Jeder Workshop kostet pauschal 10,00 Euro.
Anmeldungen werden bis zum 13. Juni unter der Tel. 0621-4298-839 oder per E-Mail an paedagogik@technoseum.de entgegen genommen.

Licht ins Dunkel bringen
Wie man die Sensortechnik sinnvoll einsetzen kann, erfahren Jugendliche ab 12 Jahren beim Bau einer Taschenlampe mit Berührungssensor. Am 18. Juni lernen sie im Laboratorium, wie ein einfacher Berührungssensor funktioniert und bauen anschließend nach dem gleichen Prinzip ihre eigene Taschenlampe.
Die Teilnahme an diesem vierstündigen Angebot kostet pauschal 15,00 Euro pro Person.
Anmeldungen nimmt die Museumspädagogik unter der Tel. 0621-4298-839 bis zum 13. Juni entgegen.

Film ab in der Elementa 3!
Wer seine Selbstversuche und Experimente auf Film bannt, hat zudem die Chance auf einen Gewinn: Das TECHNOSEUM startet mit der Elementa 3 einen Videowettbewerb auf Youtube: Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 14 Jahren sind bis zum 22. Juli aufgerufen, einen selbstgedrehten Film einzureichen, der sie beim Experimentieren und Ausprobieren an den Stationen zeigt. Als Gewinn winkt eine Fahrt mit dem Polizeiboot für den Gewinner oder die Gewinnerin mit dem eigenen Freundeskreis.

 
Das Technoseum im Freizeitführer von Hallo-Bergstrasse
 


  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen