Der Kindergeburtstag ist ein wichtiger Tag im Leben




Der eigene Geburtstag ist für jedes Kind etwas Besonderes und ein wichtiger Höhepunkt im Jahr. Er wird sehnsüchtig erwartet. Schön, wenn er dann als schönes Fest in Erinnerung bleibt. Je nach Alter des Geburtstagskindes wird das Fest immer wieder neu erlebt und in einer anderen Art und Weise gefeiert. Anfänglich noch gemeinsam mit den Müttern der Spielkameraden, später mit Klassenkameraden und Freunden. Damit ein Kinderfest nicht im Chaos endet, ist es wichtig, dass es von Erwachsenen geplant und begleitet wird!  Um nicht unnötig in Stress zu geraten, empfiehlt es sich, mit der Planung des Kindergeburtstags  und den Vorbereitungen 2-3 Wochen vor der Geburtstagsfeier zu beginnen.

Einladungen gestalten 

Erfahrungsgemäß würden kleine Kinder am liebsten alle ihre Freunde einladen. Eine praxiserprobte Faustregel besagt jedoch: Je Lebensalter ein Gast ! Sobald die Gästeliste fertig ist können die Einladungen geschrieben werden - um so früher, desto weniger Stress!   Kinder haben  Spaß daran, ihre Einladungen selbst zu gestalten. Anregungen finden man in Büchern (Bücherei) oder in Top-Heften. Die Gestaltung sollte nicht zu schwierig sein, um die Geduld nicht zu strapazieren. Wenn Kinder noch sehr klein sind, genügt es, ein selbstgemaltes Bild oder eine Foto auf einen farbigen Karton zu kleben. Wenn es schnell gehen muss, sind PC-Vorlagen und gedruckte Karten aus dem Schreibwarengeschäft eine Alternative.

Einstimmung auf den Festtag

Am Vorabend ist die Aufregung besonders groß. Kinder können oft vor Nervosität nicht einschlafen. Beenden Sie den Tag gemütlich mit einer Geschichte. Eine schöne Einstimmung auf den Geburtstag - insbesondere für kleine Kinder - sind Geschichten und Fotos aus deren eigenen Babyzeit.

Geburtstagsrituale

Geburtstagsrituale bleiben ein Leben lang in guter Erinnerung: Das Geburtstagslied am Morgen, die Geburtstagskrone aus Goldpapier oder ein Blumenkranz für das Geburtstagskind, Ein schöner Brauch ist es , dem Geburtstagskind der Familie einen besonderen Teller oder eine besondere Tasse vorzubehalten. Zu einem festlichen Geburtstagstisch gehören außerdem: Geburtstagskerze; Blümchen, Servietten, vielleicht eine Girlande und natürliche: Geschenke. 

Die Geburtstagskerze 

Die Geburtstagskerze gehört zu jedem Geburtstag und soll Glück bringen. Kerzenringe aus farbig lasiertem Holz sehen sehr schön, sind langlebig und vielseitig einsetzbar. Die Elemente können einzeln gekauft und vielfältig dekoriert werden und im Laufe der Jahre "wachsen". Als Zubehör für noch nicht benötigte Kerzenhalter gibt es schöne Figuren wie Zahlen, Tiere oder Blumen. 

Girlanden selbst basteln

Hexentreppen aus Krepppapier werden 2-farbig hergestellt und können schon von Kindergartenkindern gefaltet werden. Hierz schneidet man von je einer kompletten Rolle Krepppapier am Ende jeweils ein 3-4 cm breites Stück ab. Von dem so entstandenen "Röllchen" klebt man die beiden Anfangsstücke im rechten Winkel aneinander. Dann Faltet man die Streifen abwechselnd nach oben und wieder nach unten.

Eine Türdekoration aus Krepppapier lässt sich mit bunten Krepppapierstreifen herstellen. Hierzu schneidet man einfach 30-40 Papierstreifen von der Rolle und befestigt sie über dem Türrahmen. An den Befestigungspunkten lassen sich Krepppapierblüten befestigen.

Für Luftballongirlanden ganz einfach Schnüre durchs Zimmer spannen und Luftballons daran befestigen. Mit buntem Papier lassen sich noch schnell einige Wimpel basteln. Auch Krepppapierstreifen sehen nett aus. Wer eine Girlande aus Naturmaterialien herstellen will, kann ganz einfach hübsche Blätter auf Schnüre fädeln und verspannen.

Die Zeit verkürzen bis alle Gäste eingetroffen sind 

Bis alle Gäste eingetroffen sind, lässt sich die Zeit mit einem Spiel überbrücken. Geeignet sind Spiele, bei denen jederzeit ein weiteres Kind mitspielen kann (Stille Post, ich sehe was was du nicht siehst, Kennenlernspiele, Ratespiele). Wenn alle Gäste da sind, geht es ans Geschenke auspacken. Beliebt ist das sogenannte "Flaschen drehen". Hierzu setzen sich alle Kinder im Kreis auf den Boden. Das Geburtstagskind dreht die Flasche, und derjenige Gast, auf den die Flasche zeigt, überreicht sein Geschenk. Das Geschenk wird dann im Kreise aller Gäste ausgepackt, bestaunt und gewürdigt.

Ideen für einen gelungenen Kindergeburtstag

Um Spass und Freude zu haben ist kein aufwändiges oder gar kostspieliges Annimationsprogramm erforderlich. Im Gegenteil, gemeinsame, altersgerechte Spiele machen allen Kindern Spaß und gehören zu einem gelungenen Kindergeburtstag.  Hier einige Anregungen für Out- und Indoor-Aktivitäten.

Spiele für drinnen und draußen
Beliebte Klassiker, die jeder kennt , sind alte Kinderspiele wie Bello der Wachhund,  Pfänderspiel, Feuer, Wasser, Luft und Erde  Scherzfragen, Schokoladen-Essen, Ochs am Berg, Fischer, wie tief ist das Wasser, Sackhüpfen, Hindernislaufen. Sobald  Kinder aus dem Alter herausgewachsen sind, indem reine Spielenachmittag  ausreichend sind , bieten sich sich zusätzliche Ativitäten an:

Bastelnachmittag
Je nach Anzahl und Alter der Gäste, kann man gemeinsam eine Kleinigkeit basteln, die jedes Kind als Erinnerung mit nach Hause nehmen darf.  Wichtig ist, daß man für die Aktivität nicht zu lange Zeit benötigt und das Ziel erreicht werden kann. Manchmal lassen sich Vorarbeitungen treffen.

Basteltipp: Kleine Blumentöpfe bemalen und Erdbeeren, Blumen oder Samen einpflanzen - Spanschachteln aus dem Baumarkt bemalen, mit ewas Watte oder Märchenwolle füllen und einen kleinen Edelstein hineingeben - Einfarbige T-Shirts oder Baumwolltaschen mit Textilfarben bemalen -- Flugbälle basteln (Tennisball mit Krepp-Papier umwickeln, am Ende verschnüren und die Schnur zum Drehen etwas hängen lassen, mit Papierbändern dekorieren).

Themengeburtstag
Zirkusfest, Ritterfest, Indianerfest, Piratenfeier oder Zauberfest sind sehr beliebt. Die Gäste erscheinen verkleidet und Spiele, Dekoration, Essen und Getränke werden auf das Motto abgestimmt. Vielleicht bietet sich auch eine Burg, ein Ufer oder ein Zelt zum Feiern an.

Rallye/Schnitzeljagd
Sobald Kinder selbständig sind, kann man fast überall - im Ort oder im Grünen - eine Rallye veranstalten. Zuvor werden zwei - oder mehrere Gruppen ausgelost oder ausgezählt und mit einem vorbereiteten Fragebogen losgeschickt. Als krönenden Abschluss gibt es eine Siegerehrung mit selbstgebastelten Medaillen.

Die  Alternative zum Kinobesuch
Eine Videoaufführung, entsprechend insziniert, kann für ältere Kinder genau das Richtige sein und Spaß machen. Dazu gehört die richtige Kinoatmosphäre mit Eintrittskarten, Popcorn und Limo. Wenn Sie die Möglichkeit haben, eine große Leinwand im Freien aufzustellen und einen Beamer besitzen (kann man leihen) ist ein Open-Air-Kino im Sommer eine tolle Sache.

Kegeln für die Großen
Es gibt schöne Kegelspiele, die älteren Kindern Spaß machen. Die Gruppe sollte aber dennoch nicht zu groß sein und das Kegeln sollte nicht die gesamte Geburtstagsfeier bestimmen. Nach unserer Erfahrung sind 2 Stunden vollkommen ausreichend.

Specials
Wer ein besonderes Highlight sucht findet überall ausreichende Angebote und Kindergeburtstags-Specials:

Museen mit Kindergeburtstags-Programm aus der Region :
Kloster Lorsch, Bibelmuseum Frankfurt, Kindermuseum Frankfurt, Senckenbergmuseum, Kindermuseum Frankfurt, Saalburg weiter Infos

Schwimmbäder sind auf Kindergeburtstage eingestellt :
Basinus Bad, Rebstockbad, Miramar, Bellamar. weitere Infos

Ein gelungener Abschluss

Der gemeinsame Abschluß lässt den Kindergeburtstag zu einer runden Sache werden. Hierzu eignet sich beispielsweise ein Spiel, nach dem jedes Kind noch ein kleines Präsent erhält, ein gemeinsames Abschlußlied, eine Geschichte oder ein kleines Kasperle- oder Puppenspiel für die Kleinsten.



Weiteres zum Thema:  

Feste & Bräuche

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen