Gesamtkunstwerk Expressionismus

Am 24. Oktober 2010 eröffnete auf der Mathildenhöhe Darmstadt die Großausstellung GESAMTKUNSTWERK EXPRESSIONISMUS. Sie präsentiert mit über 450 Werken die vitalen Netzwerke, die erstaunlichen Gesamtkunstwerke und genuinen Wechselwirkungen von Kunst, Film, Literatur, Theater, Tanz und Architektur des expressionistischen Zeitgeschehens zwischen 1905 und 1925. Die Ausstellung mit aufwändiger Szenografie als eindringlicher Parcours von Schauräumen, Rampenarchitekturen, Bühnen und Medieninstallationen, ist einer der Ausstellungshöhepunkte des Projektes PHÄNOMEN EXPRESSIONISMUS

Die Ausstellung

Ob Egon Schiele als Doppelbegabung im Wien nach 1900 oder das Gesamtkunstwerk Leben im Berliner Atelier von Ernst-Ludwig Kirchner. Ob Paul Hindemiths Frankfurter Oper „Mörder, Hoffnung der Frauen“ als exemplarisches Bühnenkunstwerk nach Oskar Kokoschka oder die Ganzkörpermasken der Tänzerin Lavinia Schulz, die auf den Hamburger Künstlerfesten der 1920-er Jahre Furore machten: Der Expressionismus hat seine Zeit weitaus intensiver geprägt als bislang bekannt.

Das Institut Mathildenhöhe Darmstadt realisiert deshalb in Zusammenarbeit mit dem Filmmuseum Frankfurt erstmals eine umfassende Ausstellung über die vitalen Netzwerke, die erstaunlichen Gesamtkunstwerke und genuinen Wechselwirkungen der künstlerischen Gattungen des Expressionismus. Der Gedanke an das große „Einheitskunstwerk“ bewegt die Akteure der „Brücke“ und des „Neopathetischen Cabaret“ ebenso wie die Künstler von Herwarth Waldens „Sturm“, das Team des Films „Dr. Caligari“ oder die Architekten der „Gläsernen Kette“ um Bruno Taut.

Die interdisziplinäre Übersichtsschau auf der Mathildenhöhe Darmstadt vereint vor dem dramatischen zeitgeschichtlichen Hintergrund der Jahre vor, während und nach dem Ersten Weltkrieg rund 450 Werke – Gemälde, Filmausschnitte, Fotos, Plakate, Texte, Architekturskizzen, Musikstücke, Zeichnungen, Skulpturen und Zeitdokumente – zu einem bis dato einzigartigen Panorama der expressionistischen Epoche. Und entdeckt damit den Expressionismus neu.

 
 
 
Wegen des zu erwartenden großen Andrangs beginnt ab sofort der Vorverkauf im Internet. Wahlweise kann für ein festes oder freibleibendes Datum gebucht werden. Ticketbuchungen unter: www.mathildenhoehe.info/www/ausstellungen.html 

GESAMTKUNSTWERK EXPRESSIONISMUS
Kunst, Film, Literatur, Theater, Tanz und Architektur 1905-1925
 24. Oktober 2010 bis 13. Februar 2011
Ausstellungsgebäude Mathildenhöhe Darmstadt
In Kooperation mit dem Deutschen Filmmuseum Frankfurt  


  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung