Wettstreiten für die Wissenschaft: TECHNOSEUM veranstaltet ersten Science Slam in Mannheim

Im Mai öffnet das TECHNOSEUM die neue Experimentier-Ausstellung „Elementa 3“ für die Besucherinnen und Besucher. Aus diesem Anlass lädt das Museum am 1. Juni 2011 zu einem Science Slam, bei dem ebenfalls das Mitmachen im Mittelpunkt steht: Insgesamt sechs Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler präsentieren kurzweilig und unterhaltsam eigene Forschungsthemen, die Bewertung des Vortrags übernimmt anschließend das Publikum.

Für den Wettbewerb sucht das TECHNOSEUM Studenten, Doktoranden und andere junge Wissenschaftler der Natur- und Geisteswissenschaften, die ihre Projekte präsentieren möchten.

Für Rückfragen steht Oliver Schmidt zur Verfügung
Tel. 0621-4298-883
E-Mail: oliver.schmidt@technoseum.de.

An ihn können bis zum 30. April 11 Bewerbungen um eine Teilnahme geschickt werden. Ganz gleich ob es um die Funktionsweise von W-LAN, gesellschaftliche Visionen in Science-Fiction-Romanen oder das revolutionäre Potenzial des Web 2.0 in der arabischen Welt geht: Der Science Slam im TECHNOSEUM ist ein Forum für Jungforscher, die sich mit ukunftstechnologien oder mit den gesellschaftlichen und kulturellen Auswirkungen technischer Entwicklungen beschäftigen – etwa im Rahmen einer Dissertation, Magister- oder Hausarbeit.

Die Bedingung: Der Referent oder die Referentin muss das Thema allgemeinverständlich und originell darstellen – und hat maximal zehn Minuten Zeit dafür. Dabei dürfen PowerPoint-Präsentationen und auch ungewöhnliche Mittel eingesetzt werden, wie etwa musikalische Einlagen. Teilnehmen können Einwohner der Metropolregion ebenso wie Interessierte aus dem gesamten Bundesgebiet. Weitere Informationen gibt es unter www.technoseum.de sowie unter www.scienceslam.de und www.scienceslam.org.

 


  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen