Schutz für kleine Ohren

 

Rund ein Drittel aller Flugpassagiere klagt über Ohrenschmerzen beim Fliegen, die teilweise Tage danach noch anhalten. Gerade Kinder sind besonders betroffen. Allerdings kennen die Eltern oft nicht die Ursache, warum die kleinen Reisenden während der Landung unruhig werden und weinen. Grund dafür ist der schnell wechselnde Kabineninnendruck im Flugzeug bei Start und Landung, der vor allem die sensiblen Ohren von Kindern oft überfordert. Wer unter einer Erkältung und Schnupfen leidet, ist besonders belastet; denn in diesen Fällen kann das Ohr sich noch schlechter auf den wechselnden Luftdruck einstellen.

OhrenAuch Tricks wie schlucken, Luft anhalten oder den berühmten Kaugummi kauen, bringen keine Linderung. Hilfe gibt es für die Betroffenen durch einen speziell für Flugreisen entwickelten Ohrenschutz: earPlanes. Diese sorgen mit ihrem patentierten CeramX Filter-System für einen langsamen und kontinuierlichen Druckausgleich zwischen Umwelt und Mittelohr und schützen so die Ohren der Reisenden. Durch seine weichen Lamellen sind die speziellen Ohrstöpsel angenehm zu tragen und überzeugten auch Öko-Test, die den Ohrenschutz mit "sehr gut" beurteilten.

Der angenehme Nebeneffekt: die Ohrenstöpsel sorgen zusätzlich für lauschige Zeiten, denn sie halten auch Geräusche fern.
earPlanes sind in zwei Größen (für Kinder und für Erwachsene) in Apotheken und bei Hörgeräte-Akustikern erhältlich.
 


  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung