Die kalten Abende verbringt man jetzt gerne mit einem Teepunsch, Glühwein oder "Eisbrecher".

Die kalten Abende verbringt man jetzt gerne mit heißen Getränken.  Da darf eine dampfende Tasse Tee nicht fehlen.  Auch als Grundlage für so manchen raffinierten Punsch ist Tee unentbehrlich.

Das aus Indien stammende Mixgetränk, das englische Seefahrer bereits im 16. Jahrhundert nach Europa brachten, verdankt seinen Namen dem hindustanischen Wort "panch" für fünf, das sich auf die ursprünglichen Zutaten Wasser, Wein, Zitronensaft, Früchte und Gewürze bezieht. Später kamen Arrak, heute eher Rum, Schwarzer Tee, Zucker und Limonen- oder Pomeranzensaft hinzu. Bei vielen Punsch-Spezialitäten sorgen Sternanis, Vanilleschoten, Orangen und Ingwer für das typische Aroma, das immer mit einem Hauch Zitrone, als Saft oder abgeriebene Schale, verfeinert wird. Heutzutage sind dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt, um ein Punschrezept zu kreieren: ob mit oder ohne Alkohol, kräftig oder mild. Als kleine Anregung für die vielfältigen Möglichkeiten haben wir einige köstliche Rezeptvorschläge für Sie zusammengestellt:

KLEIN_indien_rezepte.jpg

 

1/2 Liter schwarzer Asam Tee
Saft einer Zitrone
1/4 Liter frisch gepresster Orangensaft
1/8 Liter Rum
1 Stange Zimt
Etwas Ingwer Pulver
3 Gewürznelken
4 Eßl Zucker

Tee-Orangen-Punsch

Die Zutaten in einem Topf unter ständigem Rühren bis zum Siedepunkt erhitzen. Um kein Aroma zu verlieren, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Punsch nicht kocht. Den fertigen Punsch durch ein Sieb in ein hitzebeständiges Gefäß abgießen und möglichst heiß servieren.
Zum Dekorieren eignen sich Scheiben einer ungespritzten Zitrone oder Orange

Tee.jpg

 

1 Stk frischer Ingwer
(3 cm)
1 TL Kardamomkapseln
1 TL Nelken
2 kl. Zimtstangen
1 EL Sternanis
1 EL schwarzen Tee
4 TL brauner Kandis
 

 

Gewürz-Punsch

Ingwer schälen und kleinschneiden. Zusammen mit Kardamom, Nelken, kleinen Zimtstangen und Sternanis im 900 ml Wasser 5 Minuten köcheln lassen. Durchsieben, den Sud dabei auffangen, erneut aufkochen und den Tee damit aufgießen. 3 Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb gießen und den Gewürz-Punsch auffangen. Mit Kandis in Gläser füllen. In die langen Zimtstangen Wunderkerzen stecken, in die Gläser geben, anzünden und sofort servieren.

KLEIN_indien_rezepte1.jpg

 

1 1/2 Tl schwarzer Tee (Assam)
2 EL eingelegte Sauerkirschen
2 EL Sauerkirschsaft
1 EL Wodka
1 TL Zucker

 

Kirchzauber

Tee mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 4 Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb gießen und den Tee auffangen. Sauerkirschen erhitzen und in ein Teeglas füllen. Den heißen Tee zu den Kirschen gießen, umrühren und mit einem Schuss Wodka abrunden. Mit Zucker süßen.

klein_warm_schokolade.jpg 2 Teebeutel Darjeeling
50g bittere Schokolande
100 ml Milch
1 EL Kakao
2-3 TL brauner Zucker
75 g Sahne

 

Warme Darjeeling Schokolade

Die Teebeutel mit 300 ml kochendem Wasser überbrühen. 5 Minuten ziehen lassen, dann die Teebeutel entfernen. Die Schokolade in kleine Stückchen brechen und im heißen Tee unter Rühren schmelzen. Milch, Kakao und Zucker dazugeben und alles erhitzen. Sahne steif schlagen. Die heiße Tee-Schokolade in 2 hitzefeste Gläser oder Tassen füllen und die Sahne darauf geben. Mit Muskatnuss oder Zimt bestreuen. Ganz heiß genießen.

 

KLEIN_warm_eier_grog.jpg

3 Beutel Earl-Grey
1 Ei
3 EL Puderzucker
50 ml Weinbrand
1TL Kakao

Zubereitung

Tee mit 125 ml kochendem Wasser übergießen und 3 Minuten ziehen lassen. Aufgussbeutel entfernen. Ei, Eigelb und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührgerätes schaumig aufschlagen. Tee und Weinbrand hinzufügen und über einem heißen Wasserbad weiterschlagen bis eine cremige Masse entsteht. In Gläser füllen und mit Kakao bestäuben

* Alle Rezepte schmecken auch als antialkoholische Variante lecker/Quelle:dt.Teeverband

 

 



Weiteres zum Thema:  

Getränke

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen