Deutsche Philharmonie Merck: der Vorverkauf für das 1.Halbjahr 2019 hat begonnen

Mit einem vielfältigen Programm, das einen zeitlichen Bogen spannt von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ bis hin zu der beliebten Filmmusikreihe „Magic of Movie“, zeigt die Philharmonie wieder ihre enorme Bandbreite.
Neben Ben Palmer wird auch in diesem Jahr wieder der international gefeierte Dirigent Eric Jacobsen nicht nur am Pult der Deutschen Philharmonie Merck stehen, sondern ebenfalls wieder mit seinem Orchester „The Knights“ in Darmstadt zu Gast sein.

Sonntag | 13. Januar 2019 | 11.30 Uhr | Wagenhalle Griesheim Familienkonzert
Von 4-99 Jahren Johann Strauss Sohn: „Vergnügungszug“ „Russische Marsch-Fantasie“ „Donauwalzer“ Johann Strauss Vater: „Radetzky-Marsch“ und andere Juri Tetzlaff, Moderation Deutsche Philharmonie Merck Ben Palmer, Dirigent 

Samstag | 19. Januar 2019 | 15.00 Uhr | Wagenhalle Griesheim (Öffentliche Generalprobe
)

Sonntag | 20. Januar 2019 | 16.00 Uhr | Kurhaus Wiesbaden Benefizkonzert zum neuen Jahr 2019
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 35 D-Dur - „Haffner-Sinfonie“ Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 7 e-Moll Deutsche Philharmonie Merck Ben Palmer, Dirigent

Sonntag | 17. Februar 2019 | 18.00 Uhr | Staatstheater Darmstadt The Knights, New York 
Johann Sebastian Bach (bearb. Avi Avital): Konzert für Cembalo, Streicher und Basso Continuo Nr. 1 d-Moll Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur Colin Jacobsen & Avi Avital: Arrangements, Transkriptionen und Originalmusik aus dem Mittleren Osten, Balkan und Klezmer-Quellen sowie Werke von Jean-Féry Rebel, Thomas Adès und Jean-Philippe Rameau Avi Avital, Mandoline The Knights Eric Jacobsen, Dirigent

Sonntag | 10. März 2019 | 18 Uhr | Staatstheater Darmstadt Aus der Neuen Welt 
George Gershwin: An American in Paris Rhapsody in Blue Antonin Dvořak: Sinfonie Nr. 9 e-Moll „Aus der Neuen Welt“ Frank Dupree, Klavier Deutsche Philharmonie Merck Eric Jacobsen, Dirigent

Sonntag | 5. Mai 2019 | 11.00 Uhr | Staatstheater Darmstadt Sonntag | 5. Mai 2019 | 18.00 Uhr | Staatstheater Darmstadt Montag | 6. Mai 2019 | 19.30 Uhr | Staatstheater Darmstadt
Magic of Movie XII 
Musik aus Filmen wie “Star Wars Episode III“, „Catch me if you can”, “Hook”, „Superman“, „Up“ und “Amadeus“, komponiert von Michael Giacchino, John Williams, W.A. Mozart und anderen Juri Tetzlaff, Moderation Deutsche Philharmonie Merck Ben Palmer, Dirigent

Sonntag | 19. Mai 2019 | 11.30 Uhr | Centralstation Darmstadt Sonntag | 19. Mai 2019 | 14.00 Uhr | Centralstation Darmstadt Sitzkissenkonzert 
Sonne, Blitz und Geigenhagel Antonio Vivaldi: Die Vier Jahreszeiten (Auszüge) Juri Tetzlaff, Moderation Deutsche Philharmonie Merck Matthias Metzger, Violine und musikalische Leitung

Freitag | 31. Mai 2019 | 19.30 Uhr | Jagdschloss Kranichstein, Marstall Sonntag | 2. Juni 2019 | 16.00 Uhr | Ev. Kirche Neunkirchen im Odenwald Sonntag | 2. Juni 2019 | 19.00 Uhr | Ev. Kirche Neunkirchen im Odenwald 
Le Quattro Stagioni Antonio Vivaldi: Le Quattro Stagioni Ottorino Respighi: Antiche danze ed arie (Suite III) Yasushi Akutagawa: Triptyque für Streichorchester Deutsche Philharmonie Merck Matthias Metzger, Violine und Musikalische Leitung

Samstag | 29. Juni 2019 | 20.00 Uhr | Jagdschloss Kranichstein, Schlosspark 32. Darmstädter Gartenkonzert 
Die „Last Night“ im Wald Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Engelbert Humperdinck, Johann Strauss Sohn, Richard Wagner, Leo Delibes, Edward Elgar und anderen Edward Elgar: Pomp and Circumstance March No. 1 Henry Wood: Fantasia on British Sea Songs Thomas Arne: Rule, Britannia! Hubert Parry: Jerusalem Deutsche Philharmonie Merck Ben Palmer, Dirigent


Strahlend beginnt die Saison mit dem Auftakt 2019 am 12. Januar in der Wagenhalle Griesheim und im Parktheater Bensheim. Unter dem Motto „Gold und Silber“ präsentiert Chefdirigent Ben Palmer musikalische Schätze von Franz Lehár und Johann Strauss Sohn sowie die geistvolle Sinfonie Nr. 2 von Ludwig van Beethoven. Mit Esprit geht es weiter beim ersten Familienkonzert der Deutschen Philharmonie Merck am 13. Januar in der Griesheimer Wagenhalle. Ob „Vergnügungszug“ oder „Radetzky-Marsch“: Bei den Klängen von Johann Strauss Vater und Sohn kommen Zuhörer von 4-99 Jahren auf ihre Kosten. Moderiert wird dieser musikalische Familienausflug von KiKA-Moderator Juri Tetzlaff, die Leitung hat Chefdirigent Ben Palmer, der auch das Benefizkonzert zum Neuen Jahr am 20. Januar im Kurhaus Wiesbaden (Öffentliche Generalprobe am 19. Januar in der Wagenhalle Griesheim) dirigieren wird. Frei nach dem oft kolportierten Wagner-Wort von den drei musikalischen „B´s“ kommen hier mit Mozart und Mahler zwei der größten musikalischen „M´s“ zu Wort, ersterer mit der „Haffner-Sinfonie“, letzterer mit seiner Siebten in e-Moll. Seit vielen Jahren ist Eric Jacobsen gefeierter Gastdirigent der Deutschen Philharmonie Merck. 


Nun wird der amerikanische Ausnahmemusiker am 17. Februar mit seinem Orchester „The Knights“ im Staatstheater Darmstadt gastieren. Zusammen mit dem israelischen Mandolinisten Avi Avital nehmen die New Yorker ihr Publikum mit auf eine fulminante Reise durch alle Epochen vom Barock bis ins Heute. Eric Jacobsen ist auch der Dirigent des Konzerts „Aus der Neuen Welt“ am 10. März im Darmstädter Staatstheater. Mit Dvořaks gleichnamiger Sinfonie sowie den bekanntesten Werken von George Gershwin „Rhapsody in Blue“ und „An American in Paris“ entsteht ein fesselndes Kaleidoskop vom Amerika der vorletzten Jahrhundertwende. Solist des Abends ist der europaweit gefragte junge Pianist Frank Dupree, einziger Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2014.

Einer der traditionellen Höhepunkte des ersten Konzerthalbjahres der Deutschen Philharmonie Merck ist das alljährliche Konzert „Magic of Movie“. Am 5. und 6. Mai verwandelt sich das 2 Staatstheater Darmstadt zum zwölften Mal in einen gigantischen Kino-Hörsaal. In seinem bis heute populärsten Werk, den „Vier Jahreszeiten“ brachte Antonio Vivaldi die Natur und ihre Wetterphänomene zum Klingen. Wie hat er das gemacht? Dieser Frage geht KIKA-Moderator Juri Tetzlaff beim Sitzkissenkonzert am 19. Mai in der Darmstädter Centralstation nach, musikalisch unterstützt von den Streichern der Deutschen Philharmonie Merck unter der Leitung ihres langjährigen Konzertmeisters Matthias Metzger. Dass Matthias Metzger und seine Streicher nicht nur hervorragende Interpreten von Barockmusik sind, sondern die ganze Bandbreite der Musik aller Epochen bis in die Gegenwart virtuos beherrschen, stellen sie beim Konzert „Le Quattro Stagioni“ eindrucksvoll unter Beweis. Am 31. Mai im Marstall des Jagdschlosses Kranichstein und am 2. Juni in der Ev. Kirche Neunkirchen erklingen sowohl Vivaldis Meisterwerk als auch Ottorino Respighis „Alte Tänze und Weisen“ aus dem neunzehnten Jahrhundert sowie das „Triptyque für Streichorchester“ des Japaners Yasushi Akutagawa aus dem Jahr 1953. Traditionell endet die Konzertsaison der Deutschen Philharmonie Merck mit dem großen Open-Air Konzert im Schlosspark des Jagdschlosses Kranichstein. Am 29. Juni lädt die Philharmonie zum zweiunddreißigsten Mal zu diesem Höhepunkt des Jahres ein. Diesmal trifft man sich zur „Last Night“ im Wald. Der Wald mit seiner geheimnisvollen Aura aus Düsterkeit und Licht – immer wieder haben sich Komponisten wie Mendelssohn, Humperdinck, Johann Strauss Sohn, Delibes, Wagner und andere von ihm und seinen, tatsächlichen oder fabelhaften, Bewohnern inspirieren lassen. Aber irgendwann ist auch der schönste Waldspaziergang zu Ende und mit den „Last Night“-Klassikern wie „Pomp and Circumstance”, „Rule, Britannia!“ und „Jerusalem“ verabschiedet sich die Philharmonie in die Sommerpause.

Der Vorverkauf für alle Konzerte des ersten Konzerthalbjahres 2019 (ausschließlich online oder unter Verwendung des Bestellcoupons aus dem Programmheft) beginnt am 25.10. um 12.00 Uhr. Ebenfalls ab dem 25.10. ist das Programm zum Download erhältlich unter www.philharmonie-merck.com. Das Programmheft wird auf Anfrage auch per Post verschickt, Kontakt: Tel. 06151 72-40901. 



Weiteres zum Thema:  

NEWS

  
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung