STADTGANG ZUR NS-GESCHICHTE IN ZWINGENBERG

Der Verein „Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge e.V“ lädt für Samstag, 19. Juni, 14:00 Uhr zu einem Stadtgang auf den Spuren des Nationalsozialismus in Zwingenberg ein. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Melibokushalle. Die Führung wird Dr. Fritz Kilthau, Autor des Buches „Mitten unter uns – Zwingenberg von 1933 bis 1945“ und 1. Vorsitzender des Vereins „Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge e.V.“ übernehmen. Der Rundgang dauert etwa 1 ½ Stunden. Beginnend an der ehemaligen Zwingenberger Synagoge in der Wiesenstraße wird die Geschichte der Verfolgung von Zwingenberger Juden, Kommunisten, Sozialdemokraten und Zeugen Jehovas vor den Häusern der Betroffenen erzählt; über die Auseinandersetzungen der Nationalsozialisten mit den örtlichen Vertretern der beiden Kirchen wird gleichfalls berichtet. Bei dem Gedenkgang werden großformatige Fotos der Betroffenen mitgeführt. Details zur Führung finden sich auf der Website www.arbeitskreis-zwingenberger-synagoge.de. Nach dem Stadtgang kann die Broschüre "Mitten unter uns" - Stadtgang auf den Spuren von Verfolgung und Widerstand in Zwingenberg an der Bergstraße 1933 – 1945“ erworben werden.

Stadtgang auf den Spuren der NS-Zeit in Zwingenberg

Samstag, 19. Juni 2010, 14:00 – ca. 15:30 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz der Melibokushalle

Veranstalter: Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge e.V.

 


  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung