Weinheimer Musik- und Kneipenfestival am 13.November 2010

 nightgroove.jpgDer Marktplatz ist wieder der Mittelpunkt des 7. Weinheimer Nightgroove-Festivals am Samstag, 13. November 2010.  Dort beginnt um 19 Uhr mit Percussion-Musik von „Captain Bongo“ die diesjährige Weinheimer Musiknacht; die Piazza ist illuminiert sowie mit Feuertonnen und Vorfreude angeheizt.

27 Bands, in Kneipen, Restaurants, Cafés und Kulturplätzen verwandeln Weinheim in dieser Nacht in eine Festival-City unter den Burgen.

Quer durch die Stadt, quer durch die Jahrzehnte und quer durch viele Musikstile reicht das Angebot der langen Nacht der Livemusik, des nächtlichen Kneipenwandertags unter den Burgen. Unter anderem sind dabei: The Pages im „Muddys“ mit Beatles-Klassikern, Croco im Gewölbekeller der Hausbrauerei, Crypton in der Alten Druckerei, Chico Diaz Salsaborrr im Café Florian, Sydney Ellis-Band im Schloss, The Superflys in der Piano Lounge und Greengrass in der Finkenburg – um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Die Mischung ist bewusst bunt: Es werden leise und laute Akzente gesetzt und es gibt Musik zum schweißtreibenden Abfeiern und genießerischen Fingerschnippen. Die musikalische Bandbreite reicht von Blues, Rock und Pop über lateinamerikanische Rhythmen und Folk bis hin zu Rock’n’Roll, Funk und Soul.

Ein paar neue Orte sind ins Programm aufgenommen worden: Das neue Restaurant „Herbertz“ am Marktplatz (mit den lustigen „Nachtigallen“ im Programm), die neue Weinheim Galerie mit „Swiss Break“ („Jam Slam“) und der Bäckerei Schall (Party Covers von Elvis mit „Indeed), sowie das wiedereröffnete Kino „Modernes Theater“. Während „Udo&Friends“ spielen, läuft auf der Leinwand der Kultfilm „Blues Brothers“.

Und so funktioniert’s auch wieder im sechsten Jahr: Einmal gezahlt – überall live dabei, so lautet das Motto.
 
Der Eintritt beträgt einmalig 14 Euro (11 Euro im Vorverkauf). Erstmals kann man sich die Tickets zum Vorverkaufspreis auch direkt per Bestellbutton auf der Night-Groove-Internetseite nach Hause ordern. Mit einem Ticket hat der Besucher dann freien Eintritt in alle beteiligten Kneipen, Restaurants, Bars und Cafés, und sogar freie Fahrt mit Bussen und Bahnen des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar. Jeder Gast kann sich so sein eigenes Programm zusammenstellen, zwischen den Lokalen pendeln und von einem Konzert zum anderen „grooven“. Die meisten Konzerte beginnen um 20 Uhr. Programmende ist mancherorts erst um 4 Uhr. Infos: Weinheimer Nightgroove mit 27 Bands in einer Nacht am Samstag, 13. November in der Weinheimer Innenstadt. Vorverkaufsstellen, Sonderfahrten, Bandinfos und das komplette Programm findet man auch auf der homepage unter nightgroove.de

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung