„Klez-Mär“ - ein Abend mit Klezmer-Musik und jüdisch-arabischen Erzählungen

Am Mittwoch, 11. Mai 2011, lädt der Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge e.V. zusammen mit der Stadtbücherei Zwingenberg zu einem arabisch-jüdischen Musik-Geschichten-Abend ein. Hildrun Wunsch aus Zwingenberg (Blockflötistin) und Anna Kuwertz aus Freiburg (Pianistin) spielen Stücke aus ihrem Klezmer-Programm. Angelika Graf (Leiterin der Stadtbücherei Zwingenberg) erzählt arabische und jüdische Geschichten.
 
Die Erzählerin und die beiden Musikerinnen binden einen bunten Strauss aus Musik und Geschichten, der durch die Welt jüdischer und arabischer Lebensszenen führt. So abwechslungsreich die Geschichten, so vielschichtig die Musik: ob pfiffig, ruhig, gegensätzlich, witzig oder nachdenklich- die drei Interpretinnen verweben die Geschichten und Klänge miteinander und zeichnen so einen Weg zum jüdischen Selbstverständnis mit dem charakteristischen Wechsel von Melancholie und Ausgelassenheit. Im Vordergrund des Abends steht die tiefe Lebensfreude, die charakteristischer Teil der jüdischen Kultur ist. 
Märchen und Geschichten künden die Weisheit von Jahrhunderten, Jahrtausenden. Jedes Volk, jede Nation hat seine „Mär“, seine eigene Kunde. Dieser Wahrheit und diesen Weisheiten nachzuspüren hat sich Angelika Graf auf den Weg gemacht und gibt die Schätze mit Freuden weiter. Die Ausbildung zur Märchenerzählerin hat sie in Rastatt absolviert und ist seitdem in Ihrer Freizeit mit Märchen und Geschichten aus aller Herren Länder unterwegs.
Anna Kuwertz musiziert in verschiedenen Formationen besonders in Projekten, die das Thema „Menschwerdung“ angehen mit dem Auftrag, Musik als integrativen Bestandteil des menschlichen Erlebens zu verweben in Vortrags- und Seminarveranstaltungen. Als Rhythmikerin, Musikerin und Körpertherapeutin liegt ihr Arbeitsschwerpunkt auf dem Thema „Trauma und menschlich-künstlerische Entwicklung“.
 
Hildrun Wunsch nutzt mit ihren Blockflöten die gesamte Spannbreite von Renaissance bis zeitgenössischer Musik in Interpretationen von Monteverdi bis Piazzolla. Sie musiziert in ganz unterschiedlichen Besetzungen und bevorzugt thematische Konzerte wie beispielsweise musikalische Lesungen, in denen sie das gesamte Instrumentarium von Sopranino- bis Subbassblockflöte einsetzt. Zudem arbeitet sie als Pädagogin und lehrt Körperarbeit für Musiker.  
In der Pause werden ein kleines orientalisches Buffet und Getränke angeboten.  Die Veranstaltung findet im Saal der katholischen Pfarrgemeinde Zwingenberg statt, beginnt um 20.00 Uhr und dauert ca. 1,5 Stunden.


Weiteres zum Thema:  

Archiv

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen