Mosel-Radweg: den Römern auf der Spur

Die Naturschönheiten und historischen Sehenswürdigkeiten an der Mosel lassen sich hervorragend mit dem Fahrrad erkunden. So wundert es nicht, dass der Moselradweg zu den beliebtesten Flussradwegen in Deutschland gehört.

Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Der Moselradweg vereint Kultur, Lukullisches und einmaliges Naturerlebnis

Wer Bewegung auf einer durchgehend hervorragend ausgebauten Strecke sucht, der ist auf dem insgesamt 270 Kilometer langen Moselradweg vom französischen Thionville bis zur Mündung in Koblenz genau richtig.

Die von den Römern am Flussufer angelegten Lein- oder Treidelpfade sowie alte Kreuz- und Pilgerwege werden heute als gut ausgebaute, ebene Wander- und Fahrradrouten genutzt.  Die Strecke führt über einen von der Straße deutlich separierten Weg. So kann der Blick beim Radeln unbeschwert über steile Weinhänge schweifen, über die Kulissen mittelalterlicher Dörfer und Städtchen oder über die Ausflugsdampfer der Weißen Flotte, die im Sommer für eine besondere südländische Note im Moselpanorama sorgen.

Für Abwechslung sorgt die Fülle von Sehenswürdigkeiten: Trier ist natürlich berühmt für seine in Deutschland einzigartige Vielfalt antiker Stätten, unverfälschtes Mosel-Feeling gibt es am Mittellauf des Flusses mit Weinschiff in Neumangen-Dhron oder der romantischen Burguine Landshut hoch über dem mittelalterlichen Fachwerkambiente von Bernkastel-Kues. Im späteren Verlauf erlebt der Radler die atemberaubenden Terrassen voller Reben und den steilsten Weinberg Europas, den Bremmer Calmont, vorbei geht es an der Cochemer Reichsburg, bis er schließlich in Koblenz am Deutschen Eck die Hochzeit der Mosel mit Vater Rhein feiern kann.

Doch die Route schenkt nicht nur entspannten Radsportspaß, sie verbindet stilvolle französische Lebensart, den behaglichen Flair des luxemburgischen Großherzogtums und die Weinseligkeit des deutschen Mosellandes: drei Länder, in denen es sich wunderbar genießen lasst.

Weitere schöne Radwege in der Weinregion Mosel-Saar-Ruwer sind z.B. der Saarradweg ab Konz durch das reizvolle Saarburger Land, der anspruchsvolle Radweg Nahe-Hunsrück-Mosel und der Maare - Mosel - Radweg, der auf einer ehemaligen Bahntrasse ab Bernkastel-Kues bis nach Daun in der Vulkaneifel verläuft. Auch Wanderfreunde kommen an Mosel und Saar auf ihre Kosten. 

Weitere Informationen: Mosellandtouristik, 54463 Bernkastel-Kues, Tel.: +49 (0)6531-9733-0 info@mosellandtouristik.de, www.mosellandtouristik.de.

 



Weiteres zum Thema:  

Radfahren

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen