Ab Maria Lichtmess werden die Tage heller

Ab Maria Lichtmess werden die Tage wieder heller

 

Am 2. Februar ist Maria Lichtmess, das Fest des sich mehrenden Tageslichtes. Früher arbeiteten die Handwerker nach dem 2.Februar nur noch bei Tageslicht. Der Februar ist zwar noch ein Wintermonat, in der Natur kann man aber chon die ersten Anzeichen des nahenden Frühling finden.

Eine erste Frühlingsgeschichte für Kinder

Das Schneeglöckchen Es war noch Winter. Auf dem gefrorenen Boden lag eine dünne Schneedecke ausgebreitet. Darunter wohnte ein Schneeglöckchen in der Erde. Es lag wohlgeborgen in seinem Zwiebelhäuschen, aber es schlief nicht mehr. Lange genug hatte es sich im Dunklen verborgen. Es war neugierig und wollte nachsehen, ob Gänseblümchen, Primeln und Veilchen schon draußen warteten. Es reckte sich und streckte sich bis sein Zwiebelhäuschen platzte. Die Erde ringsherum erwärmte sich, bis die Schneedecke darüber ein kleines Fenster frei gab. Als das Schneeglöckchen das helle Frühlingslicht spürte, schob es die ersten Blätter aus der Erde und streckte sich immer weiter dem Licht entgegen. Es öffnete seinen Blütenkelch und fand sich ganz alleine. Von all den anderen Blumenfreundinnen war nichts zu sehen. Betrübt lies es sein Köpfchen hängen, bis ein frischer Windhauch herangeblasen kam: "Wochen und Monate war ich unterwegs, ohne eine Blume zu sehen. Sei gegrüßt, du kleiner Frühlingsbote!" rief es fröhlich. Er spielte mit den Glöckchen, das es zart tönte. Von dem unermüdlichen Leuten erwachten nach und nach die anderen Frühlingsblumen. Als das Schneeglöckchen da und dort Gänseblümchen, Primeln und Veilchen aus der Erde sprießen sah, freute es sich. Es dankte dem Wind, dass er geholfen hatte, sie wachzuleuten.chon die ersten Anzeichen des nahenden Frühling finden.



Weiteres zum Thema:  

Feste & Bräuche

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen