Graf Dracula bittet zum "Ball der Vampire" in Heidelberg

 
Der Kultball der außergewöhnlichen Masken lässt am Samstag, 13. Februar, die Stadthalle Heidelberg beben
  
Vielfach kopiert, doch nie erreicht! So lässt sich ein Maskenereignis umschreiben, das den vergnüglichen Höhepunkt der Fastnachtszeit darstellt - der "Ball der Vampire", das Original. Der Heidelberger Konzertveranstalter Jochen Flamme hat dieses Fest vor vielen Jahren aus der Taufe gehoben und mit einem unvergleichlichen Mix an bester Live-Musik zum Kultball der heutigen Metropolregion entwickelt. Und genau das wird der "Ball der Vampire" auch am Samstag, 13. Februar, sein, wenn er ab 20.30 Uhr in der Stadthalle Heidelberg die Nacht zum Tage machen wird.
 
Schon jetzt steht fest, dass sich an bewusstem Samstag ein außergewöhnliches Partyvölkchen feiern wird. Sehen und gesehen werden, lautet die Devise im unausgesprochenen Wettbewerb um die schönsten und außergewöhnlichsten Kostüme. Selbstredend werden da die Grafen Dracula ihre langen Beißerchen blecken, werden laszive Nonnen ihre netzbestrumpften Beine zeigen und Nachtschattengewächse sich als kreativer Köpfe beweisen. Ebenfalls steht schon heute fest: Zum "Ball der Vampire"-Termin sind die Kostümverleiher der Region ausgebucht.
 
Vergnügen werden sich die Vampire und Flatterfrauen mit Gewissheit: Von vier Bühnen aus werden handverlesene Bands die Ballsäle der Stadthalle in wogende Tanzpaläste verwandeln. Genau das garantieren "Me and the Heat", die Rock'n'Roll-Akrobaten von "Boppin' B", die "Renée Walker Band", die nicht nur auf der deutschen Welle surfende Formation "Knutschfleck" und die Black-Musik-Experten von "Amokoma". Und ein Plattenleger, der seine DJ-Künste unter Beweis stellen wird, fehlt ebenfalls nicht.
 
Wer sich nicht entgehen lassen will, wie Dracula die ehrwürdige Stadthalle Heidelbergs zum Beben bringen wird, kann schon jetzt zubeißen. Pardon: zugreifen.
Karten für das Konzert gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, die dem Ticket-Online-System angeschlossen sind. In Heidelberg sind dies unter anderem die Geschäftsstellen der Rhein-Neckar-Zeitung sowie bei Zigarren Grimm am Bismarckplatz. Ticket-Online-Telefon: 01805-4470. Restkarten an der Abendkasse.

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen