Weinheim Galerie eröffnet

Show und Attraktionen am 18. März um 11 Uhr – Innenausbau auf der Zielgeraden
 
 
Im Innern der neuen Weinheim Galerie geht es derzeit zu wie auf einem Ameisenhaufen. Rund 200 Bauarbeiter wuseln über den großen Mittelgang, die spätere „Mall“. Bodenbeläge werden verlegt, Schreiner passen Regale und Schränke ein, Kabel werden gezogen. Sägen kreischen, überall wird gehämmert und gedübelt. Keine Frage, der Innenausbau des Shopping-Centers in der Weinheimer Innenstadt ist auf die Zielgeraden eingebogen.
„Der 18. März als Eröffnungstag steht fest, alle Arbeiten sind auf diesen Tag ausgerichtet“, bestätigte jetzt Ilka Thomsen, Projektleiterin der Hamburger Projektentwicklungs GmbH DC Commercial, bei einem Baustellenrundgang. Bis dahin werden fast 30 Ladengeschäfte vermietet sein, das sind mehr als 80 Prozent der Gesamtfläche, ergänzte Daniela Ebel, die mittlerweile als Center-Managerin der Weinheim Galerie vor Ort ihr Büro bezogen hat. Anbieter in der Weinheim Galerie mit rund 10 000 Quadratmeter Handelsfläche sind unter anderem H&M, C&A, dm-Drogeriemarkt, Intersport, Quick-Schuh, Madonna, New Yorker und Apollo Optik.
So viel steht schon fest: Die Weinheim Galerie wird am 18. März mit einem Paukenschlag eröffnen. „Wir wünschen uns zum Startschuss schon viele Besucher, die mit uns diesen großen Moment für Weinheim und die Region feiern“, so Ilka Thomsen. Die Organisation des Eröffnungsevents um 11 Uhr wird wieder von Show und Varieté begleitet, im Center selbst werden die Geschäfte ihre neuen Kunden mit allerlei Aktionen begrüßen. Es werden kleine Geschenke verteilt, es gibt Angebote für Kinder und kleine Sektempfänge, eine Live-Band spielt – die ersten 100 Käufer bei Intersport erhalten gratis ein Begrüßungs-T-Shirt. „Eine große feierlustige Einkaufsmeile für die ganze Familie“, kündigt Ilka Thomsen an, „die gut in die Region und ihr Lebensgefühl passen wird“.
 
Laut Dirk Lorenz von Lorenz, Näve&Kollegen sind in der Weinheim Galerie „nur noch wenige Ladenflächen unterschiedlicher Größe frei“. Im Moment führe man noch mit „renommierten regionalen Einzelhändlern“ Gespräche.
 
Center-Managerin Ebel: „Wir haben zahlreiche neue Namen und Konzepte im Center, die es hier in der Umgebung bisher nicht gab, damit stellen wir uns im regionalen Wettbewerb gut auf.“ Nach eigenen Angaben erwartet die Weinheim Galerie GmbH künftig einen Jahresumsatz von rund 30 Millionen Euro. 
Die 31-jährige Immobilien-Ökonomin Daniela Ebel hat vor ihrer Aufgabe in Weinheim vergleichbare Shopping-Center in Oberhausen am Rhein und Offenbach aufgebaut und betreut.
Mit der Eröffnung am 18. März hat DCC ihren ehrgeizigen Zeitplan eingehalten, denn der Beginn der Bautätigkeiten war erst im Sommer 2008. Im Januar 2009 wurde der Grundstein gelegt, parallel dazu wurde das angebundene Parkhaus Weinheim Galerie renoviert und ausgebaut. Die Stadt pflastert im Moment vor dem neuen Eingang die Fußgängerzone neu. Auf drei Geschossen sind die Ladengeschäfte angesiedelt, zwei Obergeschosse weisen weitere 4000 Quadratmeter Büro- und Praxisfläche auf. Rund die Hälfte hiervon bezieht die Stadtverwaltung mit öffentlichen Ämtern und Dienststellen. Auch das Bürgerbüro zieht im Juni in die Weinheim Galerie um. Nach der Center-Eröffnung am 18. März gehen die Ausbauarbeiten auf den Büroflächen weiter, die ebenfalls schon großteils vermietet sind. Insgesamt stellt die Weinheim Galerie eine Investition von rund 47,5 Millionen Euro dar.

  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen