Eysoldtring-Verleihung am 20. März mit Fernsehmoderatorin Petra Gerster
 
Am 20.3.2010 blickt die deutschsprachige Theaterwelt wieder nach Bensheim. Zum 24. Mal wird am 20. März im Rahmen einer Festveranstaltung im Parktheater mit anschließender Gala im Bürgerhaus von der Stadt Bensheim in Zusammenarbeit mit der Deutschen Akademie der darstellenden Künste der Gertrud-Eysoldt-Ring verliehen.
Nach Klaus Maria Brandauer im vergangenen Jahr geht der bedeutende Schauspielerpreis in diesem Jahr an Barbara Nüsse. Neben dem beachtlichen schauspielerischen Lebenswerk der Künstlerin wird mit dem Preis insbesondere ihre Darstellung des König Lear in der Inszenierung des gleichnamigen Shakespeare-Dramas am Schauspiel Köln gewürdigt.

Moderiert wird die feierliche Preisverleihung in diesem Jahr von Petra Gerster. Die in Worms geborene Journalistin und Fernsehmoderatorin moderiert seit August 1998 die „heute"-Sendung des ZDF. Als renommierte Journalistin wurde sie für ihre Arbeit mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter die Goldene Kamera für Glaubwürdigkeit im TV und der Burda-Medienpreis „Bambi". Für die Moderation des Magazins „Mona Lisa“ erhielt sie den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis. Auch als Autorin machte sich Petra Gerster einen Namen. Sie veröffentlichte Bücher zum Thema Erziehungsnotstand, schrieb über die Frau von 50 Jahren („Reifeprüfung“) und Frauen, die die Welt verändern („Ihrer Zeit voraus“).
Bürgermeister Thorsten Herrmann hat sich über die Zusage von Petra Gerster sehr gefreut. „Als Journalistin, die in ihrem letzten Buch über starke Frauenpersönlichkeiten schreibt, ist sie sicher die ideale Moderatorin für die Würdigung der schauspielerischen Leistung von Barbara Nüsse“, so Herrmann. Ebenso erfreut ist der Bürgermeister, dass auch Johann Lafer wieder dabei ist und einen kulinarischen Glanzpunkt setzen wird. Der bekannte österreichische Starkoch, den auch Petra Gerster kennt und schätzt, wird das Gala-Bufett im Bürgerhaus mit seinen köstlichen Vorspeise-Creationen bereichern.
 
Da die Sitzplätze im Parktheater begrenzt sind, ist eine vorausgehende Kartenausgabe erforderlich, die am Samstag (27.) in der Touristinfo in der alten Faktorei in der Fußgängerzone in der Zeit von 10 bis 13 Uhr erfolgt. Pro Person können maximal vier Karten ausgegeben werden.   
 
Wie bekannt, wird mit dem von der Stadt Bensheim verliehenen bedeutendsten Theaterpreis im deutschsprachigen Raum in diesem Jahr die Schauspielerin Barbara Nüsse für ihre Darstellung des König Lear in dem von Karin Beier am Schauspielhaus Köln inszenierten gleichnamigen Shakespeare-Drama gewürdigt. Ebenfalls vergeben wird an diesem Abend der Kurt-Hübner-Regiepreis. Dieser mit 5000 Euro dotierte Förderpreis für junge Regisseure geht an Tilmann Köhler für seine Inszenierung von Brechts Schauspiel „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ am Staatsschauspiel Dresden.
 
Die Teilnahme an der festlichen Preisverleihung im Parktheater ist kostenfrei, die Teilnahme an der anschließenden Festgala kostet 25 Euro pro Person.     (psp)


  
Gewinnspiel_728x90
  
Ausflugsziele an der Bergstrasse und in der Umgebung
  
  
JAHN Reisen