Alle » Sehenswürdigkeit » Burg/Schloss » Location Details
  
Eine Burg wie aus dem Bilderbuch

Marksburg

Die Marksburg ist eine Burg wie aus dem Bilderbuch. Sie liegt zwar nicht an der Bergstrasse, ist aber ein wunderbares Ausflugsziel und schnell zu erreichen. Die Strecke entlang des Rheins ist schon eine Reise wert. 

Die Marksburg ist die einzige nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein. Sie bietet gerade für Kinder viele interessante Eindrücke und kindgerechte Führungen.  

Schon der steile Aufstieg zur Burg – entweder  durch den Wald über den alten Burgweg an der „Eierwiese“ vorbei oder über den steilen Eselspfad – zeigt, wie mühsam es damals war, zu einer Burg zu gelangen.

Man kann aber auch viel bequemer mit der Burgbahn aus Braubach – sie fährt mitten im Ort an der Rheinstraße ab – zur Burg gelangen.

Historie

Die Marksburg wurde um 1100 von den Herren von Eppstein erbaut und 1283 an Graf Eberhard II von Katzenelnbogen verkauft. Das Grafen von Katzenelnbogen zählten zu den reichsten  Geschlechtern des Rheinlandes.

Später wechselte die romantische Burg am Rhein noch mehrmals Ihre Besitzer, bis sie 1900 von der "Vereinigung zur Erhaltung deutscher Burgen"  für 1000 Mark gekauft wird.

 

1479    Die Marksburg wird hessich durch die Heirat der Erbin des Hauses Katzenelnbogen mit Landgraf Heinrich III. von Hessen
1567 Aufteilung Hessens. Die Marksburg fällt an Hessen-Rheinfels
1600 Die Marksburg ist wieder im gemeinsamen Besitz aller drei hessischen Linien.
1623 Die Burg kommt mit Hilfe der Spanier in den Besitz von Hessen-Darmstadt
1643 Verpfändung von Burg und Stadt an Johann den Streitbaren
1705 Großbrand. Umfangreiche Baumaßnahmen
1803 Ende des Heiligen Römischen Reiches. Die Burg wird als Gefängnis und Invalidenhaus genutzt
1866 Nassau steht im Preußisch-österreichischen Krieg auf der Seite Österreichs und wird nach der Niederlage Prußen zugeschlagen. Die Burg wird für Wohnzwecke genutzt
1868 König Wilhelm I ordnet an  "Burg und Weg zu derselben in baulische Stand zu erhalten"
1900 Die Vereinigung zur Erhaltung deutscher Burgen kauft die Marksburg vom preußischen Fiskus für 1000 Mark.
   
   

Kontakt

Deutsche Burgenvereinigung e. V.
Marksburg

56338 Braubach
Telefon: 0 26 27/5 36
Webseite: www.marksburg.de
eMail: info@deutsche-burgen.org



 Freizeitangebote suchen



















































Suchen