Alle » Sehenswürdigkeit » Park » Tierparks/Zoos » Location Details
  
Tiere von den Tropen bis zum Südpol

Frankfurter Zoo

Mitten in Frankfurt befindet sich der zweit-älteste deutsche Zoo. Er wurde im Jahr 1858 gegründet. Mehr als 500 verschiedene  Arten und über 4.500 Tiere können hier beobachtet werden. Darunter heimische und exotische Tiere wie  Bären, Raubtiere, Affen, Giraffen, und Kängurus. In den 60-er Jahren wurde der Frankfurter Zoo vor allem durch die TV-Sendung „Ein Platz für Tiere“ mit Professor Grzimek bekannt. Dem Engagement des bekannten Zoologen und Tierfilmers ist auch der Wiederaufbau des Zoos nach dem Zweiten Weltkrieg zu verdanken. 


Die Trampeltier-Haltung im Zoo Frankfurt hat eine sehr lange Tradition. Die zweihöckrigen Lebenskünstler, die mehrere Tage ohne Wasser auskommen und auch sehr dornige Pflanzen fressen können, faszinieren die Zoobesucherinnen und Zoobesucher schon seit der Eröffnung im Jahr 1858



Der Frankfurter Zoo hat sich entschieden, wieder Husarenaffen 
(Erythrocebus patas) nach Frankfurt zu holen. Die Tiere sind in Afrika heimisch. Dort leben sie bevorzugt in baumbestandenen Savannen und offenem Grasland. Im Frankfurt sollen die Husarenaffen jetzt den Gorillas auf der großen Außenanlage Gesellschaft leisten. 

 Angebote:

  • Führungen, Themenführungen, Abendführungen
  • Schaufütterungen
  • Restaurant
  • Miebare Räume für Familienfeiern und Events 

Kinderprogramm

  • Zoo-Pädagogik, Kinderzoo, Spielplatz, Kinderzoo
  • Kindergeburtstage ab 6 Jahren
  • Ferienprogramm

Kontakt

Zoologischer Garten Frankfurt
Bernhard-Grzimek-Allee 1
60316 Frankfurt
Telefon: 069-21233735
Webseite: www.zoo-frankfurt.de


Zoologischer Garten Frankfurt
Zoologischer Garten Frankfurt
Zoologischer Garten Frankfurt
 Freizeitangebote suchen












































Suchen